Eva Green

Eva Green wurde am 06.07.1980 in Paris, France geboren.

Eva Gaëlle Green (* 6. Juli 1980 in Paris) ist eine französische Schauspielerin. Sie wurde 2003 durch ihre Rolle in Bernardo Bertoluccis Film Die Träumer bekannt und war 2016 für den Golden Globe nominiert. Nach ihrem Schauspielstudium in Paris und London stand Green auf der Bühne, bevor sie erstmals in dem Film Die Träumer (2003) von Bernardo Bertolucci auftrat. In dem Film Königreich der Himmel (2005) von Ridley Scott spielte sie zusammen mit Orlando Bloom und Liam Neeson. Im James-Bond-Film Casino Royale (2006) spielte sie an der Seite von Daniel Craig (Bond) die Mitarbeiterin des britischen Schatzamtes Vesper Lynd, in die sich der Agent verliebt. Erneut mit Craig sowie Nicole Kidman drehte sie den Fantasyfilm Der Goldene Kompass, eine Romanverfilmung, die zu Weihnachten 2007 in die internationalen Kinos kam. 2012 stand sie als Angelique Bouchard für Tim Burtons Horror-Komödie Dark Shadows vor der Kamera. 2014 mimte sie in der Sin-City-Fortsetzung die Ava Lord. Im gleichen Jahr war sie in 300: Rise of an Empire – der Fortsetzung zu 300 (2007) – als persische Feldherrin Artemisia I. zu sehen. Von 2014 bis 2016 agierte sie in der Horrorserie Penny Dreadful in der Hauptrolle der Vanessa Ives. 2017 war sie in Roman Polańskis Film Nach einer wahren Geschichte zu sehen, der seine Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2017 außerhalb des Wettbewerbs feierte.

Eva Green hat mitgewirkt in