Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe wurde am 23.07.1989 in Hammersmith, London, England, UK geboren.

Daniel Radcliffe wurde 1989 als einziges Kind des Literaturagenten Alan George Radcliffe und der Casting-Agentin Marcia Jeannine Gresham (geborene Jacobson) in einem Krankenhaus in West-London geboren. Sein Vater ist Protestant und stammt aus Nordirland, seine Mutter ist Jüdin, ihr Nachname Gresham ist eine Anglisierung von Gershon. Daniel Radcliffe selbst ist Atheist. Daniel Radcliffe spielte bereits 1999 im Alter von zehn Jahren in der britischen Fernsehproduktion David Copperfield, einer Verfilmung des Romans von Charles Dickens, den jungen David Copperfield. Sein Kinodebüt absolvierte er 2001 als Leinwandsohn von Jamie Lee Curtis und Geoffrey Rush in John Boormans John-le-Carré-Verfilmung Der Schneider von Panama. 2001 wurde Radcliffe aufgrund des großen Erfolges von Harry Potter und der Stein der Weisen genau wie seine beiden Schauspielkollegen Emma Watson und Rupert Grint, die Hermine Granger und Ron Weasley verkörpern, schnell weltbekannt. Es folgten die Fortsetzungen Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002), Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004), Harry Potter und der Feuerkelch (2005), Harry Potter und der Orden des Phönix (2007) und Harry Potter und der Halbblutprinz (2009). Für Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, das letzte Buch der Reihe, welches in zwei Filme aufgeteilt wurde, stand Radcliffe ebenfalls sowohl für Teil 1 sowie für Teil 2 vor der Kamera. Er spielte auch die Hauptrolle des Maps in dem Film December Boys Ab Dezember 2012 war er neben Jon Hamm in der Miniserie A Young Doctor’s Notebook des Senders Sky Arts als Dr. Vladimir Bomgard zu sehen, wo er die jüngere, Hamm die ältere Version des Protagonisten spielte. Radcliffe ist seit 2012 mit seiner Schauspielkollegin Erin Darke liiert