Benedict Wong

Benedict Wong wurde am 03.06.1971 in Eccles, Greater Manchester, England, U.K geboren.

Benedict Wong (* 3. Juni 1971 in Salford, Greater Manchester) ist ein britischer Schauspieler. Seinen Durchbruch hatte er 2002 mit der Polizeiserie The Bill, der Britcom 15 Storeys High und besonders dem Film Kleine schmutzige Tricks, für den er eine BIFA-Nominierung als bester Nebendarsteller erhielt. Seitdem war Wong auch an großen Hollywood-Produktionen wie Prometheus beteiligt. Daneben spielt er immer noch Theater, so 2012 Laertes in Hamlet im Young Vic, 2013 die Hauptrolle in #aiww: The Arrest of Ai Weiwei im Hampstead Theatre, und den Dissidenten Zhang Lin in Chimerica im Almeida Theatre. Seit 2014 ist er in der Netflix-Serie Marco Polo zu sehen, wo er die Hauptrolle des Mongolenkaisers Kublai Khan spielt. Für die Rolle nahm er über 30 Pfund (etwa 14 kg) zu. 2016 übernahm er die Rolle von Dr. Stephen Stranges Verbündetem Wong in der Marvel-Comicverfilmung Doctor Strange. Quelle: Wikipedia

Benedict Wong hat mitgewirkt in