Nachts im Museum

Nachts im Museum: Die Reihenfolge der Filmreihe

Nachts im Museum ist eine Filmreihe unter der Regie von Shawn Levy. Hier findest du alle Filme der Filmreihe in der richtigen Reihenfolge.
Oliver Trebes
09.12.2022 17:40 Uhr
Nachts im Museum: Die Reihenfolge der Filmreihe

Ben Stiller spielt in der „Nachts im Museum”-Filmreihe die Hauptrolle des Larry Daley. Bisher in allen Jobs eher erfolglos bekommt er einen Job als Nachtwächter im Museum für Naturgeschichte. Eines Nachts erwachen die Exponate im Museum zum Leben, und eine Achterbahn voller Abenteuer, Spaß und Gefahren beginnt und stellt damit Larrys Leben völlig auf den Kopf. Nachts im Museum besteht mittlerweile aus vier Filmen und hier erfährst du, in welcher Reihenfolge du die Filme sehen solltest.

Der erste Film der Reihe „Nachts im Museum” basiert auf dem Kinderbuch „The Night at the Museum” des kroatischen Illustrators Milan Trenc. Das Buch erschien 1993, sein zweites Buch „Another Night at the Museum” 2013. Die Live-Action Filme mit Ben Stiller spielten an den Kinokassen 1.34 Milliarden US-Dollar ein und gehören damit zu den 100 erfolgreichsten Filmreihen.

Nachts im Museum streamen
Zum Angebot

Nachts im Museum: Die chronologische Reihenfolge

Jahr Film
2006 Nachts im Museum
2009 Nachts im Museum 2
2014 Nachts im Museum: Das Geheimnisvolle Grabmal
2022 Nachts im Museum: Kahmunrah kehrt zurück

Nachts im Museum

Larry Daley ist ein ganz normaler Typ, der sich für einen Job als neuer Nachtwächter im Museum für Naturgeschichte bewirbt. Vor seinem ersten Arbeitstag wurde er gewarnt, dass es „Nachts im Museum” etwas gruselig werden könnten. Vor allem aber er soll er Nachts nichts ins oder aus dem Museum lassen. Als er dann feststellt, dass alles im Museum nachts zum Leben erwacht, ist er zunächst begeistert, merkt aber bald, dass er sich auf Dinge eingelassen hat, die weit über seinem Gehalt liegen.

Nachts im Museum 2

In „Nachts im Museum 2” hat Larry seinen Job als Nachtwächter eigentlich an den Nagel gehängt.Als er das Museum besucht erfährt er, dass einige der Exponate in das Bundesarchiv der Smithsonian Institution gebracht werden und nicht mehr zum Leben erweckt werden können. Die Tafel, die die Exponate zum Leben erweckt, wurde jedoch von dem Affen Dexter gestohlen und zum Smithsonian gebracht. Also reist Larry dorthin, um ihnen zu helfen.

Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal

In „Nachts im Museum: Das Geheimnisvolle Grabmal” fängt die Tafel, die die Exponate zum Leben erweckt an, zu korrodieren. Auch die im Museum ausgestellten Exponate fangen an, sich komisch zu verhalten. Larry erkennt den Zusammenhang und will die Tafel reparieren. Die einzigen die ihm dabei helfen können, sind Ahkmenrahs Eltern, Merenkahre und Shepseheret. Doch die befinden sich im Britischen Museum. So begibt sich Larry mit einigen Exponaten auf ein neues Abenteuer.

Nachts im Museum: Kahmunrah kehrt zurück

Nach der Nachts-im-Museum-Trilogie mit Ben Stiller war es lange Zeit ruhig um das Franchise. Auch durch den Tod von Robin Williams, der Theodor Roosevelt in der Filmreihe verkörperte, hätte bei einem vierten Film auch etwas gefehlt. Zudem kam hinzu, dass 20th Century Fox 2017 an Disney verkauft wurde. Da die familienfreundliche Filmreihe perfekt in das Portfolio von Disney passte, äußerte sich Disney-Chef Bob Iger bereits 2019 zu einem Reboot für den hauseigenen Streaming-Dienst Disney+.

Nachts im Museum: Kahmunrah kehrt zurück” erschien dann am 08. Dezember 2022 auf Disney+. Im Gegensatz zu den bisherigen Filmen ist der vierte Teil der Reihe ein komplett animierter Film. In ihm tritt Nick Daley in die Fußstapfen seines Vaters und wird zum Hüter der Tafel, die in der Nacht das Museum zum Leben erweckt. Als Kahmunrah entkommt, muss sich Nick aufmachen, das Museum zu retten.

Du fandest den Artikel hilfreich?

5/5 9 Stimmen