Wonder Woman (1974)

Wonder Woman

Originaltitel: Wonder Woman
12.03.1974 - (TV)
Abenteuer, Action, Fantasy, TV Movie
Bild zum Film: Wonder Woman

1974 produzierte das amerikanische Fernsehen einen Wonder Woman Film, der auf der gleichnamigen DC-Comicfigur basierte. Unter der Regie von Vincent McEveety verkörperte Cathy Lee Crosby die legendäre DC-Superheldin - allerdings mit einem deutlich anderen Ansatz als in den klassischen Comics. Der Film, der am 12. März 1974 erstmals auf ABC ausgestrahlt wurde, präsentierte Wonder Woman als eine Art James-Bond-Geheimagentin und ließ nur wenige der aus den Comics bekannten Elemente anklingen. Statt des typischen Kostüms und offensichtlicher Superkräfte zeigte sich Wonder Woman in diesem Film als blonde Assistentin des Regierungsagenten Steve Trevor, gespielt von Kaz Garas.

Die Handlung drehte sich um die Verfolgung des von Ricardo Montalbán gespielten Bösewichts Abner Smith, der einen Satz Verschlüsselungsbücher gestohlen hatte. Diese enthielten vertrauliche Informationen über US-Agenten im Einsatz. Um an ihr Ziel zu gelangen, musste sich Wonder Woman gegen Smiths Handlanger durchsetzen: den charmanten, aber gefährlichen George (Andrew Prine) und eine abtrünnige Amazone namens Ahnjayla (Anitra Ford), die Smith als Leibwächterin an seiner Seite hatte. Ein kurzes Duell zwischen Wonder Woman und Ahnjayla ist das einzige nennenswerte Action-Element des Films.

Leider waren die Einschaltquoten zwar respektabel, aber nicht überragend, weshalb sich ABC gegen eine Fortsetzung als Fernsehserie entschied. Stattdessen entwickelten Warner Brothers in Zusammenarbeit mit ABC eine neue Konzeption von Wonder Woman, die sich stärker an der traditionellen Darstellung der Figur orientierte, wie sie von William Moulton Marston geschaffen worden war. Aus dieser neuen Version, die 1975 mit Lynda Carter in der Titelrolle Premiere feierte, entstand schließlich die bekannte Fernsehserie "Wonder Woman".

Leider waren die Einschaltquoten zwar respektabel, aber nicht überragend, weshalb sich ABC gegen eine Fortsetzung als Fernsehserie entschied. Stattdessen entwickelten Warner Brothers in Zusammenarbeit mit ABC eine neue Konzeption von Wonder Woman, die sich stärker an der traditionellen Darstellung der Figur orientierte, wie sie von William Moulton Marston geschaffen worden war. Aus dieser neuen Version, die 1975 mit Lynda Carter in der Titelrolle Premiere feierte, entstand schließlich die bekannte Fernsehserie "Wonder Woman".

Besonders bemerkenswert ist, dass die 1974er Version von Wonder Woman trotz ihres einzigartigen Charakters von DC Comics im Rahmen des Comic-Events "Infinite Crisis" als kanonische Wonder Woman der Erde 462 anerkannt wurde. Darüber hinaus wurde der Pilotfilm von Warner Brothers in den 1970er und 1980er Jahren als 90-minütiger Fernsehfilm vermarktet und konnte von unabhängigen Fernsehsendern ausgestrahlt werden.

Cathy Lee Crosby behauptete einmal, dass man ihr angeboten habe, ihre Rolle in der späteren Serie zu übernehmen, was sie jedoch ablehnte. Dies unterstreicht, wie negativ der Film von 1974 selbst von der Hauptdarstellerin wahrgenommen wurde. Dennoch hat er in der Filmgeschichte von Wonder Woman seine Spuren hinterlassen.

Filminhalt von Oliver Trebes

Cast

Crew

Teil folgender Filmreihen

News und Stories