„Herr der Ringe” und „Der Hobbit”

„Herr der Ringe” und „Der Hobbit”: Die richtige Reihenfolge

Oliver Trebes, 10.05.2024 05:56 Uhr
„Herr der Ringe” und „Der Hobbit”: Die richtige Reihenfolge

Die Saga um Mittelerde: So seht ihr die Filme von „Herr Der Ringe” und „Der Hobbit” in der richtigen Reihenfolge.

Herr der Ringe Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Herr der Ringe Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 13 der erfolgreichsten Filmreihen.

Einspielergebnis

5.93 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

13. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Als J.R.R. Tolkien 1969 die Filmrechte an seinen „Herr der Ringe”-Büchern für gerade einmal eine viertel Million Pfund verkaufte, konnte er nicht ahnen, dass die Geschichten in den Trilogien von Peter Jackson mit zu den erfolgreichsten Filmreihen zählen und die filmischen Werke weit über 5 Milliarden US Dollar einspielen würden.

Hier kann man ziemlich klassisch nach dem Erscheinen der Filme vorgehen. Die „Herr der Ringe”-Bücher von Tolkien bestehen aus sechs Bänden. Jeweils zwei Bände für „Die Gefährten”, „Die zwei Türme” und „Die Rückkehr der Könige”. Die auf den Büchern von Tolkien basierenden, gleichnamigen Filme von Peter Jackson – „Der Herr der Ringe - Die Gefährten”, „Der Herr der Ringe - Die zwei Türme” und „Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs” – erschienen in den Jahren 2001-2003 in der Weihnachtszeit.

„Herr der Ringe” - Trilogie

In der Geschichte von „Der Herr der Ringe”-Trilogie schickt Tolkien Frodo Beutlin mit seinen Freunden aus dem Auenland nach Mordor, um den Einen Ring im Feuer des Schicksalsberges zu vernichten. Unterstützt werden die Hobbits von Aragorn dem Läufer, Boromir, Legolas Grünblatt (Elb), Gimli (Zwerg) und Gandalf der Graue. Saruman der Weiße, wie Gandalf ein Zauberer, und Sarumans Armee versuchen dies zu verhindern.

Der Herr der Ringe - Die Gefährten

„Der Herr der Ringe - Die Gefährten” ist ein epischer Fantasyfilm aus dem Jahr 2001, basierend auf dem gleichnamigen Roman von J.R.R. Tolkien. Der Film erzählt die Geschichte von Frodo Beutlin, einem Hobbit, der sich mit einer Gruppe von Gefährten aus dem Auenland auf eine gefährliche Reise begibt, um den mächtigen Ring zu zerstören. Die Reise führt die Gruppe durch atemberaubende Landschaften und vorbei an unzähligen Herausforderungen, während sie von der dunklen Macht des Rings verfolgt werden.

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

„Der Herr der Ringe - Die zwei Türme” ist der zweite Teil aus der „Der Herr der Ringe” Trilogie aus dem Jahr 2002. Der Film setzt die Reise von Frodo Beutlin und Samweis Gamdschie fort, die versuchen, den Ring zu zerstören, während Aragorn, Legolas und Gimli einer neuen Bedrohung entgegentreten müssen: Der böse Zauberer Sauron schickt seine Truppen aus, um Mittelerde zu unterjochen. Die beiden Türme von Orthanc und Barad-dûr spielen dabei eine zentrale Rolle.

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

”Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs” ist der dritte und letzte Teil der "Der Herr der Ringe"-Trilogie aus dem Jahr 2003. Die Handlung dreht sich um Frodo Beutlins letzte Bemühungen, den Ring zu zerstören, während Aragorn, Legolas und Gimli eine Armee von Menschen, Elfen und Zwergen führen, um den Schatten von Sauron zu bekämpfen und Mittelerde zu retten und endet in einem epischen Schlacht um Mittelerde. Der Abschluss der Trilogie gewann wurde 2004 mit 11 Oscars ausgezeichnet, darunter „Bester Film” und „Beste Regie”.

„Der Hobbit” - Trilogie

Die zweite Trilogie „Der Hobbit”, in der die Vorgeschichte zu „Herr der Ringe” behandelt wird und sich Mittelerde am Zeitpunkt am Übergang vom zweiten zum dritten Zeitalter befindet, wurde ebenfalls von Peter Jackson verfilmt. Die Filme „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise” , „Der Hobbit: Smaugs Einöde” und „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere” erschienen in den Jahren 2012-2014 im Kino.

Die Filme der Trilogie erzählen die Abenteuer von Bilbo Beutlin. Gandalf schickt Bilbo mit 13 Zwergen, angeführt von Thorin Eisenschild. Auf dem Weg zum Einsamen Berg, der von Smaug erobert und beherrscht wird, müssen Bilbo und die Zwerge durch Mittelerde reisen und an Orks, Zauberern und Wargen vorbei. Unterwegs trifft Bilbo auch auf Gollum und gelangt so auch an Saurons Ring der Macht. Mit dem Tod von Smaug durch den Bogenschützen Bard, entbrennt im letzten Teil der Trilogie eine Schlacht um den Drachenschatz. Die Geschichte in „Der Hobbit” spielt etwa 60 Jahre vor „Herr der Ringe”.

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

„Der Hobbit: Eine unerwartete Reise” aus dem Jahr 2012, basiert auf dem Roman "Der Hobbit" von J.R.R. Tolkien. Der Film erzählt die Geschichte von Bilbo Beutlin, einem Hobbit, der vom Zauberer Gandalf auf eine gefährliche Reise geschickt wird, um den Schatz von Smaug, einem mächtigen Drachen, zu stehlen. Die Reise führt Bilbo durch atemberaubende Landschaften und vorbei an unzähligen Herausforderungen, während er sich mit seinen Gefährten, darunter 13 Zwerge, verbündet.

Der Hobbit: Smaugs Einöde

„Der Hobbit: Smaugs Einöde” ist der zweite Teil der Trilogie "Der Hobbit" und erschien im Jahr 2013. Die Geschichte setzt die Reise von Bilbo Beutlin und den 13 Zwergen fort, die sich auf den Weg machen, den Schatz von Smaug, dem mächtigen Drachen, zu stehlen. Auf ihrer Reise müssen sie zahlreiche Gefahren und Herausforderungen meistern und sich dem Angriff des Drachen Smaug stellen.

Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere

„Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere” ist der letzte Teil aus der "Der Hobbit" Trilogie und kam 2014 ins Kino. Als sich Bilbo Beutlin und die Zwerge ihrem Ziel nähern, geraten sie in einen Konflikt mit verschiedenen Fraktionen, einschließlich Elfen, Menschen und Zwergen, und es kommt zu einer epischen Schlacht um Mittelerde.

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht

Die Herr der Ringe Serie „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht” spielt etwa 3000 Jahre vor den Filmen der „Herr der Ringe” Trilogie und die erste Staffel ist ab dem 02. September 2022 bei Amazon Prime verfügbar. In Mittelerde müssen sich sowohl alte, als auch neue Charaktere dem Bösen entgegen stellen. Von den schwärzesten Tiefen des Nebelgebirges bis zu den Wäldern von Lindon, von der Insel Númenor bis zu den entlegensten Winkeln der Landkarte werden diese Königreiche und Personen einen bleibenden Einfluss auf die Zukunft Mittelerdes haben.

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - Staffel 1

Die erste Staffel dreht sich hauptsächlich um die junge Galadriel. Mittelerde befindet sich zwar in einer Phase des Friedens, doch die Kriegerin hält stets wachsam nach dem Bösen Ausschau.

Es stellt sich heraus, dass Galadriels Vorahnungen richtig waren: Eine Kreatur namens Sauron beginnt, mehr Macht und Einfluss zu gewinnen und er bringt Celebrimbor dazu, einen unglaublich mächtigen Ring herzustellen.

Jenseits dieser Erzählung zeit Die Ringe der Macht ein blühendes Mittelerde, in dem der Einfluss des Dunklen Herrschers nicht spürbar ist. 3000 Jahre vor den Filmen entwickeln sich die Städte noch und die Minen von Moria sind noch weit entfernt von dem, was sie in der Lage sind zu leisten.

Im Ende der ersten Staffel klärt Galadriel Saurons Identität auf und Halbrand macht sich nach Modor auf. Und die Identität des Fremden ist immer noch unklar und könnte in der zweiten Staffel geklärt werden.

Der Herr der Ringe: The War of the Rohirrim

„Der Herr der Ringe: The War of the Rohirrim” ist ein Animationsfilm, der im Dezember 2024 in die Kinos kommen soll. Der Film ist zeitlich deutlich nach der "Herr der Ringe"-Reihe angesiedelt und spielt 261 Jahre vor "Der Herr der Ringe - Die Gefährten". Im Mittelpunkt der Geschichte steht Helm Hammerhand, ein sagenumwobener König von Rohan. Seine Herrschaft ist geprägt vom Kampf gegen ein aufständisches Heer der Dunlending. Die Auseinandersetzungen führen dazu, dass die berühmte Festung Helms Klamm nach ihm benannt wird.

Der Herr der Ringe: Die Jagd nach Gollum

2023 wurden weitere Live-Action Filme im Herr der Ringe Universum angekündigt. Den Anfang soll „Der Herr der Ringe: Die Jagd nach Gollum” machen. Der Film wird voraussichtlicht 2026 erscheinen.

Herr der Ringe: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Der Krieg der Rohirrim spielt 261 Jahre vor den Ereignissen von "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" erzählt der Krieg der Rohirrim die Geschichte von Helm Hammerhand, einem legendären König von Rohan, der sich gegen ein Heer von Dunlendingen verteidigen muss. Er wird zum Namensgeber für die Festung Helms Klamm.

Die Zwerge von Erebor haben den riesigen Reichtum ihres Heimatlandes zurückgefordert, müssen aber nun die Konsequenzen dafür tragen, dass sie den furchterregenden Drachen Smaug auf die schutzlosen Bewohner von Esgaroth losgelassen haben. Als er der „Drachenkrankheit“ anheimfällt, setzt der König unter dem Berg, Thorin Eichenschild, Freundschaft und Ehre aufs Spiel und macht sich auf die Suche nach dem legendären Arkenstein. Unfähig Thorin zur Vernunft zu bringen, sieht sich Bilbo zu einer verzweifelten und gefährlichen Entscheidung getrieben, nicht ahnend, dass noch größere Gefahren vor ihnen liegen. Sauron, der Dunkle Herrscher, hat Legionen von Orks in einen Überraschungsangriff zum Einsamen Berg geschickt. Bilbo kämpft um sein Leben und das seiner Freunde, während fünf große Heere in den Krieg ziehen.

Der preisgekrönte Filmemacher Peter Jackson präsentiert „Der Hobbit - Smaugs Einöde“, worin Titelheld Bilbo Beutlin das Abenteuer seiner epischen Mission fortsetzt: Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht er, das verlorene Zwergenreich Erebor zu befreien. Die Gefährten haben den Beginn ihrer unerwarteten Reise überstanden und erreichen schließlich den Einsamen Berg selbst, wo sie sich der größten Gefahr stellen müssen – einem Monster, das alle bisherigen an Grässlichkeit übertrifft: Der Drache Smaug fordert den ganzen Mut der Gefährten heraus. 

Ian McKellen ist wieder als Gandalf der Graue dabei, und Martin Freeman spielt die Rolle des Titelhelden Bilbo Beutlin. Als Thorin Eichenschild ist Richard Armitage zu sehen. Zur internationalen Besetzung zählen Benedict Cumberbatch, Evangeline Lilly, Lee Pace, Luke Evans, Ken Stott, James Nesbitt und Orlando Bloom als Legolas.

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise ist der erste Teil der Filmtrilogie nach Der Hobbit von J.R.R. Tolkien und zeigt Bilbo Beutlin, sowie Zauberer Gandalf und die 13 Zwerge auf ihrer epischen Mission, das verlorene Zwergenreich Erebor vom fürchterlichen Drachen Smaug zurückzuerobern. Auf ihrer Mission durchqueren sie die Wildnis; eine von Orks, tödlichen Wargen und dem unheimlichen Nekromanten bevölkerte, höchst gefährliche Landschaft. Dabei entdeckt der bescheidene Bilbo Beutlin nicht nur, welch ungeahnter Scharfsinn und Mut in ihm stecken, sondern er kommt auch in den Besitz eines „Schatzes“: Dieser Ring ist so untrennbar mit dem Schicksal von Mittelerde verbunden, wie Bilbo es sich nicht einmal vorstellen kann.

Saurons Heer will Minas Tirith angreifen, die in Felsen errichtete Hauptstadt von Gondor. Angesichts der Bedrohlichkeit des feindlichen Heeres wiegt es umso schwerer, dass Gondors König fehlt und nur der schwächliche Truchsess Denethor über das einst mächtige Königreich wacht. Wird Aragorn die Kraft aufbringen, jene Aufgabe zu übernehmen, für die sein Schicksal ihn bestimmt hat? Während Gandalf verzweifelt versucht, die mutlosen Kämpfer von Gondor zu motivieren, sammelt Théoden die Krieger von Rohan, um am Kampf teilzunehmen. Aber obwohl sie tapfer und leidenschaftlich Widerstand leisten, haben die Streitkräfte der Menschen dem überwältigenden Ansturm der feindlichen Legionen gegen das Königreich kaum etwas entgegenzusetzen. Jeder Sieg fordert große Opfer. Trotz der starken Verluste stellen sich die Gefährten der größten Schlacht ihres Lebens - vereint durch ein einziges Ziel: Sauron muss so lange abgelenkt werden, bis Frodo den Ring vernichtet hat...

Der Weg der Gefährten hat sich geteilt. Ringträger Frodo und sein treuer Begleiter Sam treffen in den Bergen von Emyn Muil auf Gollum, dem einst Bilbo Beutlin den Einen Ring wegnahm. Gollums Versuch, den mächtigen Ring von Frodo zu stehlen, misslingt, doch die Hobbits bringen es nicht übers Herz, die Kreatur zu töten. Stattdessen soll Gollum die beiden nach Mordor an die Pforten von Barad-Dûr, Saurons Festung, führen, wo Frodo den Ring vernichten will. Währenddessen folgen Aragorn, Elben-Bogenschütze Legolas und Zwerg Gimli den Spuren der von Orks verschleppten Hobbits. Im Menschenkönigreich Rohan ersuchen sie Unterstützung. Doch König Theoden steht unter einem tödlichen Bann Saurons. Erst als Gandalf als wiedergeborener weißer Zauberer zurückkehrt, wendet sich das Blatt. Er befreit Theoden von dem Fluch und bringt die Menschen von Rohan hinter sich. Unterdessen rückt Saurons Verbündeter Saruman mit einer 10.000 Mann starken Armee von Uruk-hais in RIchtung der Menschenstadt vor...

Dem Hobbit Bilbo Beutlin fällt zufällig ein machtvoller Ring in die kleinen Hände. Dieses Schmuckstück erlaubte es dem finsteren Herrscher Sauron einst, die Welt zu unterjochen. Der Ring schien über Jahrhunderte verloren, bis Bilbo ihn an sich nahm und seinen "Schatz" sechzig Jahre lang bewahrte. An seinem 111. Geburtstag gibt er ihn schweren Herzens an seinen Neffen Frodo weiter und verlässt seine Heimat Mittelerde. Für den jungen Hobbit Frodo wird der Ring jedoch zur schweren Bürde. Der böse Geist Saurons, der in dem "Einen" gefangen ist, wird immer stärker. Frodo bleibt nur eine Möglichkeit: Er muss ihn vernichten. Allerdings ist das nicht gerade einfach. Nur in den ewigen Feuern des Schicksalsberges im Lande Mordor, wo der Ring geschmiedet wurde, kann er auch vernichtet werden. Doch bis dahin muss Frodo an der Seite des Zauberers Gandalf und seiner Gefährten durch Feindesland ziehen, immer verfolgt von Saurons Lakaien...