Transformers: Die Filme in der richtigen Reihenfolge

Die Transformers-Filme basieren auf den Spielzeug-Action-Figuren der Firma Takara und Hasbro. Wir verraten Euch die richtige Reihenfolge der erschienen Filme.

28.06.2020 11:00 Uhr
Transformers: Die Filme in der richtigen Reihenfolge

Die Transformers-Filme basieren auf den Spielzeug-Action-Figuren der Firma Takara und Hasbro. Seit 2007 sind bisher sechs Filme der Reihe erschienen, darunter auch ein Spin-Off. Aber es gibt noch mehr zu sehen und wir verraten Euch die richtige Reihenfolge aller Teile der Filmreihe.

Wie viele Transformers Filme gibt es und in welcher Reihenfolge schau ich sie?

Es gibt aktuell sechs Transformers-Filme die ihr in der folgenden Reihenfolge schauen solltet:
  • Bumblebee (2018)
  • Transformers (2007)
  • Transformers: Die Rache (2009)
  • Transformers: Die dunkle Seite des Mondes (2011)
  • Transformers: Ära des Untergangs (2014)
  • Transformers: The Last Knight (2017)

Bumblebee (2018) ist mittlerweile der erste Teil der Reihe, den ihr euch anschauen solltet. Als Spin-Off zur bisherigen Reihe spielt der Film in den 1980er Jahren und Bumblebee versteckt sich auf der Erde. Wie schon in der Transformers-Serie von 1984 nimmt er dabei die Form eines VW Käfer an. Anders als bei den anderen bisher erschienen Transformers-Filmen übernahm nicht Michael Bay die Regie in diesem Prequel sondern wurde als Regisseur von Travis Knight abgelöst. In die weibliche Hauptrolle schlüpft Hailee Steinfeld, die Bumblebee als Käfer mit nach Hause nimmt, wo er, auch durch den Konflikt mit den Decepticon, für jede Menge durcheinander sorgt.

Transformers (2007): Der erste Teil der Transformers-Filme als Realverfilmung stellt in vielerlei Hinsicht einen Wendepunkt für Hasbro dar. Zum einen übernahmen die Drehbuchautoren die Entwicklung der Charaktere, zum anderen wagte man sich mit dem von Michael Bay und Steven Spielberg produzierten Film erstmals an einen Transformers-Film, bei dem echte Menschen vor der Kamera zu sehen waren. Das Film-Universum ist dabei losgelöst von den bisher erschienen Transformers-Serien. Im Mittelpunkt steht Sam Witwicky, der bei einem Autohändler Bumblebee, getarnt als Camero, kauft. Ein kleiner Hinweis auf die ursprüngliche Tarnung als Käfer ist dennoch versteckt. Neben Bumblebee steht ein gelber VW Käfer.

Megan Fox in Transformers Paramount Pictures
Megan Fox in Transformers

Transformers: Die Rache (2009): Die Story des zweiten Transformer-Films von Michael Bay, mit Shia LaBeouf als Sam Witwicky in der Hauptrolle, spielt rund zwei Jahre nach dem ersten Teil. Mittlerweile arbeiten die Autobots mit den US-Streitkräften zusammen und ein weiteres Mal muss sich Sam an der Seite von Optimus Prime und den Autobots einem Kampf gegen die Decepticons stellen um die Welt zu retten.

Bumblebee in Transformers: Die Rache Paramount Pictures
Bumblebee in Transformers: Die Rache

Transformers: Die dunkle Seite des Mondes (2011): Als 1969 die ersten Astronauten auf dem Mond landen, stoßen sie auf der dunklen Seite des Mondes auf das Wrack eines Raumschiffs. Was 40 Jahre geheim gehalten wird, wird plötzlich zur Gefahr. An Board aktiviert sich der verschollen geglaubte Herrscher von Cybertron: Shockwave. Und wieder kommt es zum erbitterten Kampf zwischen Autobots und Decepticons. Und diesmal ist das ganze Universum in Gefahr. Dies ist der letzte Transformers-Film mit Sam Witwicky und nachdem Mega Fox Steven Spielberg mit Hitler verglichen hatte, wurde diese gefeuert und Shia LaBeouf musste mit einer neuen Filmpartnerin auskommen.

Transformers: Ära des Untergangs (2014): Michael Bay wagt eine Neuausrichtung der Transformers-Filme. Die Story spielt rund fünf Jahre nach den Ereignissen in Chicago. Die Menschheit steht den Autobots mittlerweile kritisch gegenüber, immerhin haben sie einen Kampf auf die Erde gebracht, der nicht ihr eigener ist. Mit der Neuausrichtung der Filmreihe kehrt Shia LaBeouf in diesem Teil der Reihe nicht mehr in die Hauptrolle zurück. In der männlichen Hauptrolle sehen wir den Automechaniker und Bastler Cade Yeager (Mark Wahlberg), der einen heruntergekommen Truck in seine Werkstatt bringt. Was er nicht weiß: Der Truck ist Optimus Prime und damit fangen die Probleme erst an.

Transformers: The Last Knight (2017): Auch in diesem Transformers-Film spielt Mark Walberg den Charakter Cade Yeager. Optimus Prime hat die Erde verlassen, um zu seiner Heimat Cybertron zurückzukehren. Als er feststellt dass Cybertron nicht mehr existiert, kehrt er auf der Suche nach Artefakten zur Erde zurück. Cade Yeager findet ein Madaillon aus der Zeit König Artus und es ist ihm bestimmt mit Hilfe von Sir Edmund Burton (Anthony Hopkins) und den Autobots Frieden zwischen Menschen und Maschinen zu schließen. Chronologisch ist das aktuell der letzte Teil der Filmreihe.

Transformers - Der Kampf um Cybertron (1986): Dieser Transformers-Zeichentrickfilm lässt sich nicht in die Realverfilmungen einordnen. Im englischen trägt er den Namen „The Transformers: The Movie”. Der Film war an den Kinokassen ein Desaster und wurde in Deutschland erst 1994 zum ersten Mal ausgestrahlt.

Insgesamt haben alle Teile der Transformers-Filme bisher über 4,8 Milliarden US-Dollar an Einnahmen eingebracht und das Transformers-Franchise zählt damit zu einem der erfolgreichsten Filmreihen. Wann und wie es weitergeht ist aktuell aber noch nicht klar. Fakt ist aber, dass Michael Bay nicht mehr als Regisseur an einem weiteren Teil der Transformers Filmreihe beteiligt sein wird.

Wie heißt der Anführer der Decepticons?

Der Anführer der Decepticons heißt Megatron. Gegen ihn und die anderen Decepticons kämpfen die Autobots und die Menschen in den Transformers Filmen.

Wie heißt das gelbe Auto von Transformers?

Das gelbe Auto bei den Transformers ist Bumbelbee. Er ist ein Autobot.
Finde den Film, den du liebst.