Jessica Cruz

Jessica Cruz - DC Charakter

Oliver Trebes, 13.08.2023 17:08 Uhr
Jessica Cruz - DC Charakter

Jessica Cruz ist eine DC Superheldin und wurde Geoff Johns und Ivan Reis erschaffen und hatte ihren ersten Auftritt in Justice League Vol 2 #30 im Juli 2014.

Jessica Cruz: Origin Story

Jessica Cruz ist ein DC Charakter, der sich von vielen ihrer Kolleginnen unterscheidet. Sie ist eine DC Superheldin, die nicht nur gegen Bösewichte kämpft, sondern auch gegen ihre eigenen inneren Dämonen. Ihre Geschichte beginnt tragisch und wird immer komplexer.

Jessica Cruz wurde von dem kreativen Duo Geoff Johns und Ethan Van Sciver erschaffen. Ihren ersten vollständigen Auftritt hat sie in „Justice League (Vol. 2) #31”, das auch ihr erstes Titelbild ist. In dieser Ausgabe wird sie als Mitglied des Green Lantern Corps und der Justice League vorgestellt.

Cruz' Geschichte beginnt jedoch schon früher, genauer gesagt in „Green Lantern #20” aus dem Jahr 2013. Hier wird ihr Name zum ersten Mal erwähnt und ihre rechte Hand erscheint kurz in einem einzelnen Panel. Doch erst im nächsten Heft erhält sie ihre Kräfte durch den Ring of Volthoom.

Doch Jessica Cruz ist keine gewöhnliche Superheldin - sie trägt eine dunkle Vergangenheit mit sich herum. Sie wurde Zeugin der brutalen Ermordung ihrer Freunde, ein traumatisches Erlebnis, das den Ring of Volthoom dazu veranlasste, sie zu finden und sich ihr anzunehmen.

Doch trotz ihrer Ängste gelingt es Jessica mit Batmans Hilfe, ihre Furcht zu überwinden und die Macht ihres Rings zu kontrollieren. Als sie vom AMAZO-Virus befallen wird, gelingt es Superman, ein Gegenmittel zu synthetisieren und sie zu heilen.

Nachdem Hal Jordan ihr beigebracht hat, ihren Ring zu kontrollieren, trifft Darkseids Tochter Grail auf Prime Earth ein und greift Jessica an, indem sie ihren Ring benutzt, um ein Portal zur Erde zu öffnen und den Anti-Monitor hereinzulassen.

Inmitten dieses Chaos beweist Jessica wahre Heldenhaftigkeit: Sie überredet Cyborg, in die Technologie des Rings einzudringen, um Volthooms Kontrolle über Jessicas Körper für einige Sekunden aufzuheben. Während eines Kampfes zwischen der Justice League, Grail und Darkseid springt Jessica mutig zwischen Flash und den Black Racer, woraufhin der Todessymbol sie scheinbar tötet, aber stattdessen Volthoom tötet und Jessicas Ring zerbricht.

In diesem Moment geschieht etwas Unglaubliches: Ein Green-Lantern-Ring verwandelt Jessica auf dem Schlachtfeld in eine neue Green Lantern - ein Beweis dafür, dass wahre Helden nicht nur durch ihre Taten, sondern auch durch ihren Mut definiert werden.

Jessica Cruz: DC Rebirth

In Green Lanterns: Rebirth #1 kreuzt sie den Weg von Simon Baz während einer scheinbaren Invasion von Außerirdischen. Die vermeintliche Bedrohung entpuppt sich jedoch als Manöver des legendären Hal Jordan, der die Energiebatterien der beiden kombiniert und sie zu Beschützern der Erde und Mitgliedern der Justice League macht. Bei einer späteren Begegnung mit dem Phantom Ring - einem Prototyp eines Power Rings - gesteht Jessica ihre Selbstzweifel und Unsicherheiten bezüglich ihrer Rolle als Green Lantern. Doch nachdem sie den Phantom Ring für kurze Zeit trägt und sich in eine Green Lantern verwandelt, erkennt sie, dass es ihr gelungen ist, ihre alten Ängste zu überwinden.

Nach dieser Auseinandersetzung wird Jessica ins All geschickt, um mit dem Green Lantern Corps zu trainieren. Unter dem strengen Kommando von Guy Gardner muss sie sich beweisen und lernt dabei auch ihre Grenzen kennen. Nachdem sie Gardner besiegt hat, geht er einen Deal mit ihr ein: Jessica soll den neu eröffneten Ghost Sector des Weltraums bewachen. Dort trifft sie auf Cyborg, Starfire und Azrael in einem von Brainiac übernommenen Schädelraumschiff. Sie versucht sie aufzuhalten und findet sich plötzlich im Ghost Sector gefangen. Später wird Jessica sogar von Darkseid getötet - doch ihr Ring absorbiert die Omega-Strahlung und verschmilzt mit ihrem Arm, wodurch sie wiederbelebt wird und noch mehr Kräfte erhält.

Du fandest den Artikel hilfreich?

0/5 0 Stimmen