Resident Evil Filmreihe

Resident Evil Filmreihe und Reihenfolge

Welche Resident Evil Filme gibt und in welcher Reihenfolge sollte man die Filme schauen? Wir bringen euch die Resident-Evil-Filme in die richtige Reihenfolge.

09.10.2020 12:45 Uhr
Resident Evil Filmreihe und Reihenfolge

Als 1996 das erste Resident Evil Videospiel erschien, ahnte wohl niemand, dass damit der Grundstein für ein Franchise und ein Survival Horror Genre gelegt wurde. Während viele Videospiele auf Filmen basieren, ist das bei der Resident Evil Reihe jedoch genau umgekehrt. Die Filmwelt musste bis 2002 und weitere vier Spiele abwarten, ehe die Gaming-Marke von der Playstation und dem PC den Weg auf die Leinwand fand. Die erste Verfilmung über den T-Virus sollte aber auch nur der Startschuss für eine ganze Reihe an Realfilmen zum Videospiel sein.

Die Handlung der Resident Evil Filme orientiert sich an den Videospielen und der Tatsache, dass die Umbrella Corporation mit Biowaffen und Genmanipulation herumexperimentiert. In allen sechs Realverfilmungen zwischen 2002 und 2016 spielte Milla Jovovich die Hauptrolle der Alice. Die Experimente sind außer Kontrolle geraten und die Superheldin nimmt metzelnd den Kampf gegen die Zombies auf. Regie führte Paul W. S. Anderson in allen Teilen der Reihe mit Milla Jovovich.

Alice (Milla Jovovich) in Resident Evil: Afterlife Constantin Film
Alice (Milla Jovovich) in Resident Evil: Afterlife

Ursprünglich wurde Alice nach Raccoon City geschickt, um den Outbreak des T-Virus und damit eine Pandemie zu verhindern. Im zweiten Teil, Resident Evil: Apocalypse, stellt sich dann heraus, dass Alice selbst ein Opfer der Umbrella Corporation ist und durch Genmanipulation übernatürliche Kräfte entwickelt hat. Diese machen sie auch gegen das T-Virus immun. In den folgenden Resident-Evil-Filmen wird dann immer wieder nach einem Gegenmittel gesucht und versucht den T-Virus gewinnbringend an verschiedene Käufer zu veräußern.

Auf ihrer Suche nach einem Gegenmittel muss Alice (Milla Jovovich) nicht nur gegen Zombies kämpfen, sondern trifft in ihrem Kampf um das Überleben der Menschheit auch immer wieder auf neue Intrigen und Machenschafter der Umbrella Corporation.

Erst im vorerst letzten Teil der Realverfilmungen, Resident Evil: The Final Chapter, gelingt es Alice, das Gegenmittel aus dem Hive an die Oberfläche zu bringen und die Zombies zu töten. Die Resident Evil Reihe der Realverfilmungen mit Milla Jovovich ist mit diesem sechsten Teil abgeschlossen.

Alice (Milla Jovovich) in Resident Evil: The Final Chapter Constantin Film
Alice (Milla Jovovich) in Resident Evil: The Final Chapter

Die Resident Evil Filmreihe kannst Du Dir in der Reihenfolge anschauen, in der die Filme erschienen sind. Die sechs Realfilme mit Milla Jovovich bauen aufeinander auf und es gibt kein Prequel und Sequel. Da alle Teile von Regisseur Paul W. S. Anderson sehr eigenwillige Namen haben, ist es schwierig bei Apocalypse, Extinction, Afterlife und Retribution noch den Überblick zu behalten.

Reihenfolge der „Resident Evil” Filme

Jahr Film Regie
2002 Resident Evil Paul W. S. Anderson
2004 Resident Evil 2: Apocalypse Paul W. S. Anderson
2007 Resident Evil 3: Extinction Paul W. S. Anderson
2010 Resident Evil 4: Afterlife Paul W. S. Anderson
2012 Resident Evil 5: Retribution Paul W. S. Anderson
2016 Resident Evil 6: The Final Chapter Paul W. S. Anderson
2022 Resident Evil Johannes Roberts

„Resident Evil” Animationsfilme

Zusätzlich sind einige Animationsfilmen erschienen, die aber mit den Teilen der Realverfilmungen wenig gemeinsam haben, außer den Parallelen wie zum Beispiel der Umbrella Corporation oder Raccoon City. Die Animationsfilme „Biohazard 4D-Executer” und „Biohazard 4: Incubate” sind Kurzfilme, die nur in Japan erschienen sind.

  • Biohazard 4D-Executer (2000)
  • Biohazard 4: Incubate (2006)
  • Resident Evil: Degeneration (2008)
  • Resident Evil: Damnation (2012)
  • Resident Evil: Vendetta (2017)

Resident-Evil-Reboot

Im Mai 2017 wurde bekannt, dass es zu Resident Evil einen Reboot geben soll. Zunächst war von einem, später von bis zu sechs neuen Filmen die Rede. Im Oktober 2020 gab Constantin Film den Cast für den Kinoreboot bekannt. Die Handlung des Films wird deutlich früher im Jahr 1998 in Raccoon City spielen und sich vermutlich an der Handlung des ersten Videospiels orientieren. Parallelen zu den Charakteren des ersten Teils der Spielreihe von 1996 sind auf jedenfalls vorhanden.

Kaya Scodelario wird in der Hauptrolle als Claire Redfield zu sehen sein. Zum weiteren Cast gehören Hannah John-Kamen als Jill Valentine Avan Jogia als Leon S. Kennedy, Tom Hopper als Albert Wesker, Robbie Amell als Chris Redfield und Neal McDonough als William Birkin. Paul W. S. Anderson wird beim Reboot nicht mehr Regie führen, als neuer Regisseur wurde Johannes Roberts bekannt gegeben. Bisher ist noch kein Termin für den Kinostart bekannt. Außerdem wird der Reboot die Handlung der Alice Reihe ignorieren.

Neben dem Kinoreboot wird es außerdem eine Netflix-Serie und eine Netflix-Animationsserie geben. Die Produktion sollte im Sommer 2020 beginnen.


Finde den Film, den du liebst.