Kung Fu Panda

Kung Fu Panda: Die Reihenfolge der Filmreihe

Oliver Trebes, 26.04.2024 11:19 Uhr
Kung Fu Panda: Die Reihenfolge der Filmreihe

Kung Fu Panda: Hier findest du zum Franchise alle Filme, Kurzfilme, Specials und Serien. Dazu Einnahmen der Filmreihe, Trailer und wo du alle Teile streamen kannst.

Kung Fu Panda Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Kung Fu Panda Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 37 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme und Serien
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2011 Kung Fu Panda 2 665.69 Millionen US Dollar
2008 Kung Fu Panda 632.09 Millionen US Dollar
2024 Kung Fu Panda 4 539.46 Millionen US Dollar
2016 Kung Fu Panda 3 521.17 Millionen US Dollar
2012 Kung Fu Panda: Ein schlagfertiges Winterfest 0.00 US Dollar
2012 Kung Fu Panda: Die Geheimnisse der Meister 0.00 US Dollar
2016 Kung Fu Panda: Die Geheimnisse der Schriftrolle 0.00 US Dollar
2016 Kung Fu Panda: Panda Paws 0.00 US Dollar
Einspielergebnis

2.36 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

30. Mai 2024

Quelle

Box Office Mojo

Der erste Film der Kung Fu Panda Filmreihe erschien 2008. Die Filme werden von DreamWorks-Animation produziert. Derzeit sind vier Kinofilme erschienen, außerdem gibt es vier Kurzfilme, drei Serien und ein TV-Special. Mit Über 2 Milliarden US Dollar Einnahmen an den Kinokassen gehört Kung Fu Panda zu den 100 erfolgreichsten Filmreihen. Alle Teile der Reihe sind hier nach Kinofilmen, Kurzfilmen und Serien sortiert. Wenn du die die Reise von Po durch seine Abenteuer in der richtigen Reihenfolge schauen möchtest, kannst du dich an die Reihenfolge halten, in der alle Teile erschienen sind.

Kung Fu Panda: Die Kinofilme

Die Kinofilme kannst du in der Reihenfolge schauen, wie sie erschienen sind. Die Kung Fu Panda-Filmreihe erzählt die Geschichte von Po Ping, dem Riesenpanda, der zum Drachenkrieger auserwählt wird und ein Meister des Kung Fu wird. Die Geschichte folgt Po auf seiner ständigen Reise. Dreamworks hatte bereits 2010 angekündigt, dass es mindestens sechs Kinofilme von Kung Fu Panda geben soll.

Kung Fu Panda (2008)

Der erste Kung Fu Panda-Film von Mark Osborne und John Stevenson bildete 2008 den Auftakt des Franchise. Im Mittelpunkt des ersten Films steht Pos Weg zum Drachenkrieger, nachdem er auserwählt wurde, Tai Lung, einen Bösewicht und ehemaligen Schüler des Kung-Fu-Meisters Shifu, zu besiegen. Aufgewachsen als Sohn eines bescheidenen Nudelmachers, hat Po wenig Selbstwertgefühl und wird von fast allen im Jade-Palast als "großer, fetter Panda" bezeichnet. Nach einem holprigen Start mit den Furious Five wächst Pos Selbstvertrauen mit dem Training und er lernt eine gute Lektion über den Glauben an sich selbst.

Kung Fu Panda 2 (2011)

Der zweite Film der Kung Fu Panda-Filmreihe ist der bisher erfolgreichste an den Kinokassen. Nachdem er Tai Lung besiegt und seinen rechtmäßigen Platz als Drachenkrieger eingenommen hat, hat Po noch immer keinen inneren Frieden gefunden und kämpft damit, seine wahre Vergangenheit zu entdecken. Als ein böser Pfau namens Lord Shen eine Waffe erfindet, um Kung Fu auszulöschen, muss Po lernen, seine Vergangenheit mit seiner Zukunft in Einklang zu bringen und herauszufinden, woher er kommt. Kung Fu Panda 2 konzentriert sich auf die psychologischen Aspekte von Po und taucht tief in seine Gedankenwelt und die seiner Kollegen ein.

Kung Fu Panda 3 (2016)

Der dritte Film der Trilogie, „Kung Fu Panda 3”, setzt dort an, wo der zweite Film aufgehört hat. Po genießt sein Leben als Drachenkrieger und als Mitglied des Jade-Palastes. Er erfährt, dass sein leiblicher Vater Li noch lebt. Als die beiden wieder vereint sind, machen sie sich auf den Weg zum Pandadorf. Po lernt, sich vom Schüler zum Lehrer zu wandeln. Er bringt seinen Panda-Kollegen die Kunst des Kung Fu bei. Po muss gegen den Bösewicht Kai kämpfen, der das Chi aller Kung-Fu-Meister in China erlangen will.

Kung Fu Panda 4 (2024)

Kung Fu Panda 4” bringt neue Charaktere und einen brandneuen Bösewicht ins Franchise. Viola Davis spielt den Bösewicht, eine formwandelnde Frau namens Chameleon. Sie will Po's frühere Feinde übernehmen und ihn endgültig vernichten. Po hat die Aufgabe, seinen Nachfolger als neuer Drachenkrieger zu finden und auszubilden. Dafür tut er sich schließlich mit einer Füchsin namens Zhen für ein neues, spannendes Abenteuer zusammen. Auch wenn der Film von den Kritikern nicht so gelobt wurde wie seine Vorgänger, ist die neue Charakterdynamik erfolgreich und macht ihn dennoch zu einem Hit.

Kung Fu Panda: Die Kurzfilme

Kung Fu Panda - Die Geheimnisse der furiosen Fünf (2008)

Der Kurzfilm wurde zeitgleich mit der Kung Fu Panda-DVD als Bonusmaterial veröffentlicht und spielt kurz nach dem ersten Film. Po gibt eine Einführung in eine Kung-Fu-Klasse für junge Hasen. Um die Klasse zu unterrichten, erzählt Po die Geschichten der einzelnen Mitglieder der Furious Five in Form von Rückblenden und 2D-Animationen. Jedes Mitglied der Furious Five lernt eine andere Lektion, die ihnen auf ihrer Kung-Fu-Reise weiterhilft.

Kung Fu Panda: Ein schlagfertiges Winterfest (2010)

Im Weihnachts-TV-Special von Kung Fu Panda geht’s um die Bedeutung der Familie. Po soll beim jährlichen Winterfest im Jade-Palast helfen, was seinem Vater missfällt. Denn sein Vater hilft dabei, die Dorfbewohner zu ernähren, die über die Feiertage nirgendwo hingehen können. Po bringt auch versehentlich Schande über das Dorf von Chefkoch Wo Hop, als er versucht, einen Koch für die Veranstaltung auszuwählen. Po ist hin- und hergerissen zwischen den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie und seinem Vater und seinen Pflichten gegenüber Shifu. Am Ende ist er überfordert und erschöpft. Er rekrutiert die Hilfe der Furious Five und eines selbstmordgefährdeten Wo Hop, um die Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Schließlich treffen sich alle bei Mr. Ping zum Essen, wo sie lernen, dass Familie nicht nur aus Blutsverwandten besteht.

Kung Fu Panda: Die Geheimnisse der Meister (2011)

Dieser Kurzfilm konzentriert sich auf einige der Charaktere aus „Kung Fu Panda 2” und wurde 2011 als Teil der DVD zu Kung Fu Panda 2 veröffentlicht. Er erzählt die Abenteuer der Meister Donnerndes Nashorn, Kroko und Ochse, die lernen, einen Sinn in ihrem Kampf zu finden und ihr Dorf vor der Zerstörung durch die bösen Wu-Schwestern zu retten. Ähnlich wie in „Kung Fu Panda - Die Geheimnisse der furiosen Fünf” und anderen Flashbacks der Reihe sind die Rückblenden in 2D und nicht in 3D.

Kung Fu Panda: Die Geheimnisse der Schriftrolle (2015)

Kurz vor „Kung Fu Panda 3” erzählt „Kung Fu Panda: Die Geheimnisse der Schriftrolle” von den Ursprüngen der Furious Five und wie Po sein Interesse an Kung Fu entdeckte. Nachdem sein Vater versehentlich seine Actionfiguren verkauft hat, macht sich Po auf die Suche nach ihnen und erinnert sich daran, wie er seine Liebe zum Kung Fu entdeckt hat. 10 Jahre vor Kung Fu Panda 1 lernen Po und Tigress als Teenager etwas über Nudeln und Kung Fu. Als ein unschlagbarer Krieger namens Boar im Dorf auftaucht, muss Tigress vier Krieger finden, um ihn zu besiegen, da Shifu dank Po an einer Lebensmittelvergiftung erkrankt ist. Durch eine Verwechslung mit einer Schriftrolle rekrutiert Tigress schließlich Mantis, Viper, Crane und Monkey, die alle an einem Scheideweg stehen und schließlich die Furious Five bilden.

Kung Fu Panda: Panda Paws (2015)

Panda Paws ist ein Kurzfilm, der zusammen mit der DVD/Blu-ray von Kung Fu Panda 3 veröffentlicht wurde. In Panda Paws tritt die Figur Mei Mei beim Frühlingsfest gegen Bao an.

Kung Fu Panda: Die Serien

Kung Fu Panda – Legenden mit Fell und Fu (2011-2016)

Die Fernsehserie, die zwischen Kung Fu Panda und Kung Fu Panda 2 spielt, greift dieselben Themen wie der Film auf und bezieht sich häufig darauf, ohne jedoch Teil des Kanons zu sein. Während Po mehr über die Pflichten eines Drachenkriegers lernt, konzentriert sich jede Episode auf eine bestimmte Lektion, die ein Charakter lernen muss. Das Publikum lernt auch andere Kung-Fu-Meister kennen, die im ersten Film nur kurz zu sehen waren, und erfährt mehr über den Hintergrund der einzelnen Charaktere.

Kung Fu Panda: Die Tatzen des Schicksals (2018-2019)

Die Serie spielt direkt nach Kung Fu Panda 3 und folgt Po und den jungen Pandabären Nu Hai, Jing, Bao und Fan Tong in ein neues Kung-Fu-Abenteuer. Nachdem sie versehentlich das Chi alter Kung-Fu-Krieger absorbiert haben, lernen die Kinder, dass sie die Welt vor dem Bösen retten können. Die Zuschauer sehen mehr vom Pandadorf aus Kung Fu Panda 3 und erfahren mehr über die liebenswerten Pandas.

Kung Fu Panda: Der Drachenritter (2022-2023)

Die Fernsehserie, die als eine der düstersten der bisherigen DreamWorks-Produktionen beschrieben wird, begleitet Po erneut auf seinen Abenteuern, bei denen er sich mit der neuen Figur Luthera zusammentut, um magische Waffen zu finden und seinen angeschlagenen Ruf wiederherzustellen. Statt im Tal des Friedens zu bleiben, begibt sich Po auf eine abenteuerliche Reise durch China, auf der er mehr über sich selbst und die Zukunft des Kung Fu erfährt.

Kung Fu Panda: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Kung Fu Panda 4
14.03.2024

Po bereitet sich darauf vor, das geistige Oberhaupt vom Tal des Friedens zu werden, braucht aber auch jemanden, der seinen Platz als Drachenkrieger einnimmt. Als solcher wird er einen neuen Kung-Fu-Kämpfer für diesen Posten ausbilden und auf einen Bösewicht treffen, der Schurken aus der Vergangenheit beschwört.

Kung Fu Panda 3
17.03.2016

2016 kehrt eine der erfolgreichsten Animations-Franchises der Welt mit ihrer bisher größten Abenteuerkomödie ins Kino zurück: KUNG FU PANDA 3. Nach der überraschenden Rückkehr von Pos verloren geglaubtem Vater macht sich das wiedervereinte Duo auf den Weg in ein geheimes Panda-Paradies, wo sie jede Menge lustige neue Pandas kennenlernen. Der Spaß hat jedoch ein Ende, als der übermächtige Bösewicht Kai in China einen Kung Fu Meister nach dem anderen bezwingt und Po vor eine schier unlösbare Aufgabe stellt: er muss aus einem Dorf voller lebenslustiger, schwerfälliger Pandas ultimative Kung Fu Panda-Kämpfer machen!

In diesem Animationskurzfilm wird erzählt, wie Tigress, Viper, Monkey, Crane und Mantis zu den furiosen Fünf wurden.

Panda Paws ist ein Kurzfilm, der zusammen mit der DVD/Blu-ray von Kung Fu Panda 3 veröffentlicht wurde. In Panda Paws tritt die Figur Mei Mei beim Frühlingsfest gegen Bao an.

Skadoosh! In zwei fantastischen Kung Fu Panda Abenteuern werden die Geheimnisse aus Pos Welt gelüftet. Po und die Furiosen Fünf laden uns ein, mit dabei zu sein, wenn sie die Legende der größten Kung-Fu-Helden entdecken: Donnerndes Nashorn, Tosender Ochse und Kroko in Die Geheimnisse der Meister.

Kung Fu Panda 2
15.06.2011

Der geheimnissvolle Schurke Lord Shen hat es auf den knuffigen Bären abgesehen. Als ob das nicht schlimm genug wäre, verfügt der Bösewicht über eine Geheimwaffe. Es geht um nichts weniger, als das Kung Fu selbst vor dem mächtigen Feind zu beschützen. Zu diesem Zweck sind die Fähigkeiten aller “furiosen Fünf” gefragt: Tigress, Crane, Monkey, Mantis und Viper, alle sind wieder dabei, um das gefährliche Abenteuer in China zu bestehen. Allerdings muss sich Kung Fu Panda Po erst einmal seiner mysteriösen Vergangenheit stellen.

Liebevoll dekorieren sein Vater und er das Haus, sie kochen den ganzen Tag und am Abend gibt es Nudelsuppe für die glücklichen Dorfbewohner. Dieses Jahr aber informiert Shifu Po darüber, dass er als Drachenkrieger das hochoffizielle Winterfest im Jade Palast auszurichten hat. Po ist hinund hergerissen: zwischen seinen Drachenkrieger-Pflichten und der Familientradition, zwischen Shifu und Mr. Ping. Die Vorbereitungen zum Fest eskalieren und Po erkennt, dass er es unmöglich beiden recht machen kann. So folgt er schließlich seinem Herzen und zeigt ihnen, was Tradition, Gemeinschaft und Familie wirklich bedeuten.

Der drollige Panda Po hat sich nach vielen Strapazen und dem legendären Sieg über den Bösewicht Tai Lung als neuer Drachenkrieger etabliert. Als Meister Shifu ihn auffordert, eine Gruppe neuer Kung-Fu-Schüler zu unterrichten, ist Po Feuer und Flamme. Doch seine Bemühungen sind fruchtlos, denn die kleinen Racker haben nur Unsinn im Kopf. Erst als Po ihnen erzählt, dass auch seine Vorbilder, die Furiosen Fünf, einmal ganz klein angefangen haben, kann er punkten.

Kung Fu Panda
02.07.2008

Der kleine Pandabär Po macht in China eine Ausbildung zum Nudelsuppen-Meister. Doch in Wirklichkeit möchte er viel lieber ein berühmter und starker Kung-Fu Kämpfer werden, obwohl sein pummeliges Äußeres und seine Naschsucht vehement dagegen sprechen. Doch Po hat Glück: Eine Prophezeiung sieht vor, dass ein kleiner Bär gegen den gefürchteten Schneeleoparden Tai Lung antreten muss, um das Tal des Friedens zu retten. Es liegt nun an Master Shifu und den fünf Kung-Fu Meistern Tigerin, Kranich, Gottesanbeterin, Viper und Affe den pfundigen Bären zum starken Krieger zu machen.