Zurück in die Zukunft

Zurück in die Zukunft

Die Zurück in die Zukunft Trilogie in der Übersicht mit allen Filmen und allen Zeitreisen.
Oliver Trebes
09.01.2022 17:24 Uhr
Zurück in die Zukunft Universal Pictures

Zurück in die Zukunft - Reihenfolge im Kino

Jahr Film
1985 Zurück in die Zukunft
1989 Zurück in die Zukunft - Teil II
1990 Zurück in die Zukunft - Teil III

Zurück in die Zukunft (Back to the Future) ist eine Science-Fiction Kino-Trilogie mit dem Schauspieler Michael J. Fox und Christopher Lloyd in den Hauptrollen von Universal Pictures. Die drei Filme erschienen in den Jahren 1985, 1989 und 1990 im Kino. Dr. Emmett Brown (Christopher Lloyd) erfindet eine Zeitmaschine, mit der zunächst Marty McFly (Michael J. Fox) und im letzten Teil er selbst durch die Zeit reist.

Das Auto aus Zurück in die Zukunft ist ein DeLorean DMC-12 aus dem Jahr 1981. Der umgebaute Sportwagen ist in allen drei Kino-Teilen die Zeitmaschine, die Marty McFly für seine Reisen durch die Zeit nutzt.

Für die Trilogie war der US-amerikanischen Regisseur Robert Zemeckis verantwortlich. Zemeckis hat neben der Regie außerdem auch für alle drei Filme das Drehbuch gemeinsam mit Drehbuchautor Bob Gale geschrieben. Robert Zemeckis war außerdem als ausführender Regisseur für Filme wir „Contact”, „Der Polarexpress” oder „Forrest Gump” tätig, für den Zemeckis 1995 einen Oscar in der Kategorie „Bester Regisseur” bekam.

Die Kleinstadt Hill Valley ist eine fiktive Stadt. Auf der Suche nach einem Drehort erhielt Robert Zemeckis von keiner Stadt eine Genehmigung, ganze Strassenzüge in die 1950er zu verwandeln. Deshalb entschied man sich für einen Drehort in den Universal Studios, in denen die Szenen von Hill Valley hauptsächlich gedreht wurden. Das Rathaus in den Universal Studios ist eigentlich das Courthouse Square, wo unter anderem auch „Gremlins – Kleine Monster" gedreht wurden.

In der Nacht zum 1. Juni 2008 kam es zu einem Brand in den Universal Studios, bei dem große Teile des Filmsets zerstört wurden. Das Courthouse Square war davon aber nicht betroffen. 1996 wurde der Drehort der Westernstadt ironischerweise von einem Blitz getroffen und durch das anschließende Feuer zerstört.

Zurück in die Zukunft

Die Dreharbeiten zum ersten Teil begannen am 26. November 1984 und wurden am 20. April 1985 beendet. Marty McFly hilft Doc Brown (Christopher Lloyd) bei einem Experiment mit der Zeitmaschine. Libysche Terroristen hatten für den Betrieb des Fluxkompensators Plutonium besorgt, wurden aber dafür nicht von Doc Brown bezahlt. Marty muss mit ansehen, wie die Terroristen Doc niederschiessen. Er selbst kann den DeLorean nutzen, um in die Vergangenheit des im Jahr 1955 zu fliehen.

Dort gestrandet, ohne Energiequelle, ändert er die Vergangenheit von seinem Vater George McFly (Crispin Glover) und seiner Mutter Lorraine Baines (Lea Thompson) so, dass diese nicht zueinander finden. Während er versucht, wieder in seine Zeit zu gelangen, besteht Marty Aufgabe auch darin, seine eigene Zukunft zu sichern. Er hilft seinem Vater gegen den Ekel Biff Tannen, was dazu führt, er Lorraine rettet und dass seine Eltern doch noch zueinander zu finden. Durch die Geschehnisse verändert Marty aber auch die Zukunft von Biff, der dann nicht mehr der überheblich Schläger ist. Der jüngere Wissenschaftler Doc Brown hilft ihm, das Energieproblem mit der Ableitung des Blitzes zu lösen, der die Turmuhr des Rathauses zerstört hat.

In der Gewissheit, dass seine Eltern eine Familie gründen werden, nutzt er den Blitz und kehrt in seine Zeit zurück. Zurück in der Zukunft stellt sich heraus, dass er nicht nur die Gegenwart wiederhergestellt hat, sondern mit der Veränderung der Zeitlinie sich auch das Leben von Martys Vaters und Mutter und seiner ganzen Familie grundlegend verbessert hat. Durch die Geschehnisse in den 1950ern wurde sein Vater zu einem Science-Fiction Autor und veröffentlicht gerade sein neues Buch.

Zurück in die Zukunft II

Auf Grund des großen kommerziellen Erfolgs vom ersten Teil , begann man mit den Planungen und dem schreiben des Drehbuch für zwei weitere Teile. Die Dreharbeiten zur ersten Fortsetzung „Zurück in die Zukunft II” (Back to the Future Part II) begannen am 24. Februar 1989 und wurden am 2. August 1989 abgeschlossen. Die Handlung des zweiten Teils beginnt direkt mit der Szene und den letzten beiden Minuten des ersten Teils. Dr. Brown (Christopher Lloyd) kommt aus der Zukunft im Jahr 2015 und berichtet, dass Martys und Jennifers Kinder in Problemen stecken.

Der Fluxkompensator ist nicht mehr auf radioaktives Plutonium angewiesen, was das Reisen durch die Zeit erheblich vereinfachen sollte. Marty reist mit dem Auto und Doc Brown zum 21. Oktober 2015. Dort kauft er einen Almanach der Sportergebnisse von 1950-2000.

Als ihn Doc Brown davon abhält, ihn einzusetzen, bekommt Biff davon mit und kann den Almanach unbemerkt ins Jahr 1955 zu seinem jüngeren Ich bringen. Marty, Jennifer und Emmett Brown reisen in die Gegenwart zurück und stellen fest, dass die sich komplett geändert hat. Biff ist ein reicher Mann und in der restlichen Stadt herrscht eine hohe Kriminalität.

Marty gelingt es herauszufinden, dass Biff am 12. November 1955 den Almanach von einem alten Mann erhalten hat, der Tag, an dem Marty im ersten Teil mit Hilfe des Blitzes wieder in die Zukunft gelangen konnte. Marty und Doc Brown reisen zurück ins Jahr 1955 um versuchen Biff den Almanach wieder wegzunehmen. Um ein Zeitparadoxon zu verhindern, dürfen sie sich aber nicht selbst begegnen. Nachdem Marty den Almanach verbrannt hat, wird die ursprüngliche Zeitlinie wiederhergestellt.

Bevor er ins Jahr 1985 zurückreisen kann, wird der DeLorean mit Doc Brown von einem Blitz getroffen und verschwindet. Kurz darauf erscheint ein Briefbote und überreicht Marty einen 70 Jahre alten Brief von Emmett, in dem er schildert, dass er mit der Zeitmaschine in der Vergangenheit im Jahr 1885 gelandet ist. Marty sucht den Doc aus dem Jahr 1955 auf, der gerade Marty mit dem Blitz ins Jahr 1985 zurückgeschickt hat. Mit Martys erscheinen fällt er daraufhin am Ende des Films in Ohnmacht.

Zurück in die Zukunft III

Der DeLorean DMC-12 in einer Szene im dritten Teil der Filmreihe Universal Pictures
Der DeLorean DMC-12 in einer Szene im dritten Teil der Filmreihe

Die Szene und die letzten beiden Minuten des zweiten Teils sind dann wieder die ersten beiden Minuten von „Zurück in die Zukunft III” (Back to the Future Part III). Doc Brown (Christopher Lloyd) und Marty finden im Jahr 1955 den DeLorean, mit dem Doc in die Zukunft ins Jahr 1885 gereist war. Sie finden auch einen Grabstein mit dem Todesdatum 7. September 1885 von Doc Brown. Nachdem die Zeitmaschine mit Röhren repariert ist, begibt sich Marty zum 2. September 1885. Der DeLorean wird aber von Indianern angeschossen und verliert den kompletten Kraftstoff. Seinem Großvater stellt er sich als Clint Eastwood vor.

Weil Marty verhindert, dass Doc Brown von Buford „Mad Dog” Tannen gehängt wird, fordert der ihn zum Duell auf. Das Duell übersteht Marty mit Hilfe einer Eisentür eines Ofens. Doc Brown der zuvor Clara Clayton getroffen hat und sich verliebt hat, erzählt ihr die Geschichte der Zeitreise und was er und Marty vorhaben. Als Marty und Doc die Zeitmaschine mit der Dampflock anschieben, findet Clara die Pläne und reitet hinterher. Nur Marty schafft es in den DeLorean und zurück ins Jahr 1985. Die Clayton-Schlucht heißt nun Eastwood-Schlucht. Der DeLorean wird von einer entgegenkommenden Eisenbahn zerstört. Kurz darauf erscheint Doc Brown mit einer fliegenden Dampflokomotive, seiner Frau Clara und seinen Kindern Jules und Verne.

Der letzte Teil und damit die Trilogie endet mit folgenden Worten von Dr. Emmett Brown.

 „Das bedeutet, dass deine Zukunft bis jetzt noch nicht geschrieben ist. Wie bei allen Menschen. Deine Zukunft ist immer das, was du daraus machst.”

Gerüchte um Zurück in die Zukunft 4

Der Schauspieler Michael J. Fox leidet seit 1991 an der Parkinson-Krankheit. Ein vierter Teil wird seitdem immer unwahrscheinlicher. Auch haben Regisseur Robert Zemeckis und Drehbuchautor Bob Gale bereits geäußert, dass es zu ihren Lebzeiten keine Fortsetzung und einen weiteren Teil mit Marty McFly geben wird.

Du fandest den Artikel hilfreich?

5/5 2 Stimmen

Finde den Film, den du liebst.