Für Einkäufe nach einem Klick auf Links mit diesem Symbol erhält scifiscene ggf. eine Provision. Mehr

James Gunn: Grant Gustin ist Wunschkandidat

Oliver Trebes, 08.03.2024 07:00 Uhr
James Gunn: Grant Gustin ist Wunschkandidat

James Gunn äußerte den Wunsch, mit Grant Gustin zu arbeiten, und betonte dessen Talent und mögliche künftige Projekte im DCU.

James Gunn, der für seine Regiearbeit im Filmbereich anerkannt ist, hat öffentlich sein Interesse bekundet, mit Schauspieler Grant Gustin zusammenzuarbeiten. Gustin ist den Fans vor allem durch seine Darstellung der Figur Barry Allen in der Serie „The Flash” des Senders The CW bekannt. Diese Serie hat Gustin über mehrere Staffeln hinweg begleitet und seine Präsenz im Bereich der Fernsehunterhaltung gefestigt.

Die Diskussion um eine mögliche Zusammenarbeit entfachte, als Gunn auf einen Fan-Kommentar antwortete, in welchem die Frage nach einer Rolle Gustins in zukünftigen DC-Universum-Projekten gestellt wurde. Gunn äußerte sich lobend über Gustin, der sich derzeit auf der Bühne am Broadway engagiert. Gunn betonte, dass Gustin keinesfalls in Vergessenheit geraten solle, nur weil er momentan nicht in einem DC-Projekt zu sehen ist. Der Regisseur bekundete seine Hoffnung, in der Zukunft eine Gelegenheit zu finden, mit dem talentierten Schauspieler zusammenzuarbeiten.

Grant Gustin hat nicht nur in „The Flash” überzeugt, sondern auch in anderen Serien des sogenannten Arrowverse mitgewirkt. Dazu gehören „Arrow”, „Supergirl”, „Legends of Tomorrow” und „Batwoman”. Auch in der HBO-Max-Serie „Titans” hatte er einen Cameo-Auftritt. Diese Rollen haben dazu beigetragen, dass Gustin eine feste Größe im DC-Fernsehuniversum wurde.

In einem Video, das von @arrowverse.canaries auf Instagram geteilt wurde, sprach Gustin über die Möglichkeit, erneut als The Flash aufzutreten, sollte James Gunn die Regie übernehmen. Er äußerte sein Vertrauen in Gunns Vision und Fähigkeit, spannende Geschichten zu erzählen, und zeigte sich offen dafür, seine Rolle erneut zu übernehmen.

Das von James Gunn und Peter Safran geleitete DC-Universum (DCU) steht vor einem Neuanfang. Bereits 2024 soll die animierte Serie „Creature Commandos” an den Start gehen, die ein namhaftes Ensemble, mit Schauspielern wie Frank Grillo, Maria Bakalova und David Harbour, vorweisen kann. Aber auch weitere Projekte stehen bereits in den Startlöchern. So ist die Superman-Kinopremiere für den 10. Juli 2025 geplant, bei welcher Gunn Regie führen wird und Schauspieler wie David Corenswet die Hauptrolle übernehmen wird. Darüber hinaus sind Filme wie „The Brave and the Bold” und „Swamp Thing”, sowie verschiedene Fernsehserien angekündigt, die das Universum erweitern sollen.

Während Fans und Fachpublikum auf die neuen Projekte im DC-Universum warten, bleibt die Aussicht auf eine mögliche Zusammenarbeit zwischen James Gunn und Grant Gustin ein interessanter Aspekt für zukünftige Entwicklungen. Obwohl keine konkreten Projekte mit Gustin angekündigt wurden, zeigt die öffentliche Korrespondenz, dass eine Tür für künftige Kooperationen durchaus offensteht.