Death Race

Death Race: Die Filme und Reihenfolge

Oliver Trebes, 08.05.2024 16:41 Uhr
Death Race: Die Filme und Reihenfolge

Die Reihenfolge der Death Race Filme ist kompliziert. Hier erfährst Du, wieviele Teile es gibt und in welchen Reihenfolge du die Filme schauen solltest.

Death Race Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Death Race Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 137 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2008 Death Race 76.01 Millionen US Dollar
1975 Frankensteins Todesrennen 0.00 US Dollar
2017 Death Race 2050 0.00 US Dollar
2011 Death Race 2 0.00 US Dollar
2013 Death Race: Inferno 0.00 US Dollar
2018 Death Race: Beyond Anarchy 0.00 US Dollar
Einspielergebnis

76.01 Millionen US Dollar

Erhebungszeitraum

17. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Frankensteins Todesrennen (1975)

Frankensteins Todesrennen (1975)

Dieser Film war die Grundlage für eine neue Death Race Filmreihe, die aus aktuell vier Filmen besteht plus das Original und dessen offizielle Fortsetzung. Doch Du solltest die Filme nicht in der Reihenfolge ihres Erscheinens anschauen, denn die Story um Frankenstein hat gleich zwei Sequel.

Die Death Race Filme basieren auf dem Film „Frankensteins Todesrennen (Death Race 2000) aus dem Jahr 1975. In einer düsteren Zukunft wird ein Autorennen im Fernsehen übertragen. Für das Töten von Passanten gibt es Bonuspunkte. 2008 kam mit „Death Race” und Jason Statham in der Hauptrolle eine Art Neuverfilmung in die Kinos, bei der das Todesrennen in einem Gefängnis stattfindet.

Death Race 2050 (2017)

Death Race 2050 (2017)

Nicht zu der neueren Filmreihe gehört „Death Race 2050”. Der Film ist die erste offizielle Fortsetzung des Originals „Frankensteins Todesrennen” aus 1975 mit David Carradine als "Frankenstein" und Sylvester Stallone als "Machine Gun Joe Viterbo". In der Fortsetzung übernimmt Manu Bennett die Hauptrolle von Frankenstein. Die Regie in „Frankensteins Todesrennen” führte kein Geringerer als Paul Bartel, der als Pionier der Trashfilme gilt.

Death Race 2 (2010)

Death Race 2 (2010)
Death Race 2 (2010)

Beschränkst du dich auf die neue Death Race Filmreihe, solltest du Dir „Death Race 2” anschauen, denn der Prequel-Film erzählt die Entstehungsgeschichte von Frankenstein. Carl „Luke” Lucas sitzt lebenslang auf der Gefängnisinsel „Terminal Island” ein, dafür dass er Kane bei einem Banküberfall geholfen, ihn aber im Prozess nicht verraten hat. Als Kane herausfindet, wo sich Luke aufhält, setzt er eine Million Dollar auf seinen Kopf aus, weil er glaubt, dass das Gefängnis die Loyalität von Lucas brechen könnte. Als die „Death Matches” in Rennen und damit in ein „Death Race” umgewandelt werden, hat Luke plötzlich Mitstreiter um die Freiheit, die alle seinen Tot und das Kopfgeld haben wollen. Im finalen Rennen wird das Fahrzeug von Luke von einer Wärmerakete getroffen und er erleidet schwere Verbrennungen. 14K, ein Triagemitglied, den er zuvor gerettet hatte, zieht ihn noch aus dem Wrack. Als er für tot erklärt wird, wird er auf der Krankenstation wieder zusammengeflickt und geht als Frankenstein erneut ins Rennen.

Death Race - Inferno (2013)

Death Race - Inferno (2013)
Death Race - Inferno (2013)

Als zweiten Film der Filmreihe solltest Du Dir dann „Death Race - Inferno” anschauen. Auch dieser Film ist ein Prequel aber die Fortsetzung von „Death Race 2”. Hier werden die Rennen in die Wüste verlegt und es geht darum, dass Lucas dem eigentlichen Rechteinhaber von „Death Race” , R. H. Weyland, helfen soll, die Vermarktungsrechte wieder zu bekommen. Niles York, einen englischen Milliardär hat in einer feindlichen Übernahme die Rechte erlangt und ändert nach Belieben die Regel des „Death Race”. Letztendlich bekommt York das Implantat, dass ihn als Frankenstein identifiziert und Weyland belohnt Frankenstein und seine Crew für dessen Dienste. York muss fortan mit der Gesichtsmaske als Frankenstein in den Rennen antreten.

Death Race (2008)

Death Race (2008)
Death Race (2008)

Und genau hier solltet ihr euch erst den ersten Film Death Race (2008) mit Jason Statham als Jensen Ames anschauen. Der Film ist ein Quasi-Remake des Klassikers aus den 1970ern. Jensen Ames wird ebenfalls nach "Terminal Island" verlegt und soll dort den Star Frankenstein ersetzten, der kurz vorher im OP gestorben ist. Der actiongeladene Streifen endet damit, dass Jensen Ames und Machine Gun Joe von der Insel fliehen können und in Mexiko ein neues Leben beginnen.

Death Race: Beyond Anarchy (2018)

Death Race: Beyond Anarchy (2018)
Death Race: Beyond Anarchy (2018)

2018 erschien dann noch „Death Race: Beyond Anarchy” als Direct-2-Video. Den Film, mit Danny Trejo in der Rolle des Frankenstein, könnt ihr Euch dann als vierten Film der Reihe auch noch anschauen. Die Rolle ist auf Trejo perfekt zugeschnitten und noch weitaus dystopischer gehalten als seine Vorgänger.

Produzent aller vier Filme war Paul William Scott Anderson und er führte auch als Regisseur und Drehbuchautor der Filmreihe. Anderson ist in dem dystopischen Genre-Mix aus Action und brutaler Endzeit kein Unbekannter. So war er bereits in allen drei Positionen im Jahr 2002 in Resident Evil engagiert und begleitete die komplette Filmreihe als Drehbuchautor und Produzent. Auch in Alien vs. Predator schrieb Anderson das Drehbuch und führte Regie.

Death Race: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Nachdem ein Angriff auf den im Gefängnis sitzenden, legendären Fahrer Frankenstein gescheitert ist, infiltriert der auf verdeckten Operationen spezialisierte Connor Gibson die Hochsicherheitseinrichtung. Sein Ziel: Am berühmt-berüchtigten Death Race teilzunehmen und Frankenstein endgültig das Handwerk zu legen. Doch als er sich überraschend in die Bardame Jane verliebt, wird klar, dass er um mehr als nur sein eigenes Leben kämpfen muss…

Death Race 2050
16.02.2017

Amerika wird im Jahre 2050 von kapitalistischen Großkonzernen regiert. Um ein mögliches Aufbegehren der Bevölkerung im Keim zu ersticken, werden die Bewohner des Landes mit Virtual-Reality-Unterhaltung gefügig gemacht. Höhepunkt dieser ruhigstellenden Prozedur ist das alljährliche Todesrennen – bei dem es nicht nur auf die Geschwindigkeit ankommt, sondern auch auf die Skrupellosigkeit der Teilnehmer. Es gibt nämlich Bonuspunkte für die Teams, wenn sie unschuldige Passanten überfahren und umbringen. Auch der amtierende und gefeierte Sieger Frankenstein tritt wieder in die Pedale. Dabei ahnt die Mensch-Maschine nicht, dass sein Co-Pilot ein Spion ist. Dieser Widerstandskämpfer will der martialischen Tradition ein Ende setzen.

Death Race: Inferno
20.02.2013

Der Sträfling Carl Lucas ist eine Gefängnis-Legende: Als "Frankenstein" beherrscht er die brutalen Autorennen des DEATH RACE. Nur noch ein Sieg und er ist frei. Diesmal geht das mörderische Rennen durch die unerbittliche Kalahari Wüste Südafrikas. Hier muss Lucas nicht nur die anderen Fahrer ausschalten, sondern auch gegen eiskalte Medienmacher kämpfen, die hinter den Kulissen alles tun, um "Frankensteins" Sieg zu verhindern. Lucas gibt Vollgas im alles entscheidenden Kampf um seine Freiheit...

Death Race 2
04.03.2011

“Death Race 2” spielt in der nicht allzu fernen Zukunft, als die Wirtschaft der USA bereits zu bröckeln beginnt und die Gewalt auf den Straßen immer mehr außer Kontrolle gerät. Um der steigenden Kriminalität Herr zu werden, werden privat geführte und profit-orientierte Gefängnisse zugelassen, wodurch eine gesetzlose Subkultur ensteht, angeführt von kaltblütigen Killern und Soziopathen. Das schlimmste Gefängnis ist Terminal Island, wo die sich die Insassen in einem vielbeachteten Todesrennen bekämpfen, bei dem es keine Regeln gibt. Der verurteilte Cop-Killer Carl Lucas ist gerade in diesem Knast angekommen, als die rücksichtslose Fernsehfrau September Jones das Spektakel zu der ultimativen Realityshow ausbauen will – dem Death Race.

Death Race
17.11.2008

USA 2012. Private Firmen regieren das von Arbeitslosigkeit und Verbrechen zerrüttete Land. Sämtliche Gefängnisse sind hoffnungslos überfüllt. Die berüchtigtste Strafanstalt ist „Terminal Island". Hier veranstaltet die skrupellose Knastchefin Hennessy unter ihren Insassen Autorennen der besonderen Art. In regelmäßigen Abständen liefern sich eine Handvoll fahrender Gladiatoren ein dreitägiges Rennen um Leben und Tod. Die Piste ist gespickt mit tödlichen Fallen. Darüber hinaus ist alles erlaubt, was Auto und Waffenarsenal hergeben. Hennessy lässt das blutige Spektakel stets live im Internet übertragen, selbstverständlich gegen eine saftige Gebühr.

In der Zukunft gibt es nur noch ein wichtiges Sportereignis: Ein mörderisches Rennen quer durch die USA, bei dem der Fahrer gewinnt, der die meisten Fußgänger überfährt. Die beiden Favoriten sind der mysteriöse Frankenstein und sein größter Widersacher, der impulsive Machine Gun Joe Viterbo . Während das Rennen die ersten Opfer fordert, formiert sich eine Widerstandsgruppe gegen die blutige Veranstaltung. Sie lauern den Fahrern auf und führen sie in tödliche Fallen. Der Wettstreit wird zu einem gnadenlosen Kampf, denn bald werden die Saboteure in den eigenen Reihen vermutet.