Bruce Willis

Bruce Willis wurde am 19.03.1955 in Idar-Oberstein, Germany geboren.

Bruce Willis ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Mit seiner Verkörperung des John McClane in der Actionfilmreihe Stirb Langsam stieg er zur international beliebten Actionfilm-Ikone der 1990er Jahre auf. Er spielte auch in Action-Klassikern wie Armageddon – Das jüngste Gericht, Das fünfte Element und Quentin Tarantinos Kultfilm Pulp Fiction mit.

Bruce Willis besitzt deutsche Wurzeln, denn sein Vater war ein in Deutschland stationierter amerikanischer Soldat und heiratete eine deutsche Frau, ehe sie zusammen mit Bruce Willis in die USA übersiedelten. Da Willis als kleines Kind stotterte, begann er als Therapieform mit dem Schauspiel, welches er nach seinem Highschool-Abschluss intensivierte. Mit kleineren Rollen am Theater und in Werbespots konnte Bruce Willis erste Erfahrungen im professionellen Schauspiel erlangen. Mitte der 1980er spielte er dann die Hauptrolle in der prämierten Detektivserie Moonlighting – Das Model und der Schnüffler. Dazu kamen einige Gastauftritte in der beliebten Fernsehserie Miami Vice.

Mit seiner Rolle des John McClane in dem Kinoerfolg Stirb langsam gelang Bruce Willis 1988 der endgültige Durchbruch. Die Rolle des kantigen Polizisten, der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat, war ihm wie auf dem Leib geschneidert und katapultierte Bruce Willis zum erfolgreichsten Action-Star der 1990er Jahre. Neben den sehr erfolgreichen Fortsetzungen Stirb langsam 2 und Stirb langsam – Jetzt erst recht, war er Mitte der 1990er in weiteren Kassenschlagern wie Das fünfte Element oder Armageddon – Das jüngste Gericht zu sehen. Gelobt wurde Bruce Willis auch für seine Rolle des Boxers Butch im Kult-Klassiker Pulp Fiction von Quentin Tarantino.

Bruce Willis konnte aber nicht nur als Action-Star überzeugen, sondern bewies in den Filmen wie The Sixth Sense oder Unbreakable – Unzerbrechlich von M. Night Shyamalan das er auch im ernsten Fach überzeugen kann. Zudem verfügt er über ein ungemein komödiantisches Potential. In den letzten Jahre verlagerte sich sein Schauspielschwerpunkt weg vom Action-Helden zu mal ernsteren, mal lustigeren Rollen. Mit Stirb langsam 4.0 lierferte Bruce Willis 2007 noch einmal einen fulminanten Auftritt als Action-Opa ab, jedoch konnte der vierte Teil nicht an den Erfolg der älteren John McClane-Teile anknüpfen.

In den 2010er Jahren landete Bruce Willis immer seltener Erfolge. Neben etlichen Actionfilmen, die aber nicht an seinen vorherigen Erfolg anknüpfen konnten, bleibt seinen Fans vor allem der Science-Fiction-Film Looper in Erinnerung. Außerdem hatte er einen Auftritt bei The Expendables 2. In Moonrise Kingdom zeigte er ebenfalls eine etwas ruhigere Seite von sich. Im Jahr 2014 folgte der lang erwartete fünfte Teil der McClane-Reihe, nämlich Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben.

Neben seiner Schauspielkarriere singt Bruce Willis seit Jahren in seiner Band Bruce Willis and the Accelerators, und das durchaus mit Erfolg. Neben mehreren Alben, die er produzierte, koppelte Bruce Willis auch einige Songs aus und landete sogar in den Chart-Plätzen.

Bruce Willis: Filme & Serien

Jahr Titel Rolle
2019 The LEGO Movie 2 Bruce Willis (voice)
2019 Glass David Dunn / The Overseer
2017 Split David Dunn (uncredited)
2015 Vice Julian
2014 Sin City 2: A Dame To Kill For Hartigan
2013 Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben John McClane
2013 R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser. Frank Moses
2013 G.I. Joe - Die Abrechnung Joe Colton
2012 The Expendables 2 Church
2012 Looper Old Joe
2010 The Expendables Mr. Church (uncredited)
2010 R.E.D. - Älter. Härter. Besser. Frank Moses
2007 Stirb langsam 4.0 John McClane
2007 Astronaut Farmer Doug Masterson (uncredited)
2006 Ab durch die Hecke RJ (voice)
2005 Sin City Det. John Hartigan
2004 Ocean's Twelve Bruce Willis (uncredited)
2000 Unbreakable - Unzerbrechlich David Dunn
1999 The Sixth Sense Malcolm Crowe
1998 Armageddon - Das jüngste Gericht Harry S. Stamper
1997 Das fünfte Element Korben Dallas
1995 Stirb langsam - Jetzt erst recht John McClane
1995 12 Monkeys James Cole
1990 Stirb langsam 2 John McClane
1988 Stirb langsam John McClane