Halloween Filme: Reihenfolge der Michael-Myers-Filme

Halloween ist eine der erfolgreichsten Horror-Filmreihen. Wir verraten Dir, in welcher Reihenfolge Du die Halloween-Filme mit Michael Myers schauen solltest.

20.07.2020 15:47 Uhr
Halloween Filme: Reihenfolge der Michael-Myers-Filme Universal

„Halloween – Die Nacht des Grauens“ im Jahr 1978 war der Auftakt zu der Horrofilm-Reihe um den Serienmörder Michael Myers. Dass John Carpenter, der im ersten Film die Regie führte, damit ein neues Kapitel für die Horrorfilm-Scene aufschlagen würde, hat er vermutlich damals nicht geahnt. Neben dem Klassiker sind bisher insgesamt 11 Teile der Reihe erschienen und zwei weitere Fortsetzungen für 2021 und 2022 geplant.

In der Reihenfolge der Horrorfilm Filmreihe kann man Halloween III wegen des Fehlens von Michael Myers aus der Reihe ausklammern.

Halloween IV - Halloween VI sind ebenfalls direkte Fortsetzungen des Klassikers von 1978 und du kannst die direkt im Anschluss und der Reihenfolge schauen wie sie erschienen sind.

Die beiden Filme von Regisseur Rob Zombie „Halloween” (2007) und „Halloween II” (2009) sind als Remake zu sehen, auch wenn der zweite Film „Halloween II” (2009) inhaltlich keine Parallelen zu Halloween II von 1981 aufweist.

Auch die Horrorfilme ab 2018, bei denen David Gordon Green Regie führte, erzählen eine alternative Geschichte nach dem ersten Teil. Du kannst die Teile also ebenfalls direkt nach dem Klassiker in der Reihenfolge ihres Erscheinens schauen.

Die Reihenfolge der Halloween-Filmreihe

Jahr Film Regisseur
1978 Halloween – Die Nacht des Grauens John Carpenter
1981 Halloween II – Das Grauen kehrt zurück Rick Rosenthal
1982 Halloween III Tommy Lee Wallace
1988 Halloween IV – Michael Myers kehrt zurück Dwight H. Little
1989 Halloween V – Die Rache des Michael Myers Dominique Othenin-Girard
1995 Halloween VI – Der Fluch des Michael Myers Joe Chappelle
1998 Halloween H20 Steve Miner
2002 Halloween: Resurrection Rick Rosenthal
2007 Halloween Rob Zombie
2009 Halloween II Rob Zombie
2018 Halloween David Gordon Green
2021 Halloween Kills David Gordon Green
2022 Halloween Ends David Gordon Green

Die Geschichte um den Serienmörder Myers beginnt im ersten Teil der Reihe aber schon in der Halloween-Nacht 1963, als der damals Sechsjährige seine 17-Jährige Schwester Judith mit einem Küchenmesser in ihrem Haus tötet. Für den Mord an seiner Schwester wird Myers in die Nervenheilanstalt „Smith’s Grove Warren County Sanatorium“ eingewiesen und nutzt die Halloweennacht 1978 um zu fliehen. Sein Psychiater Dr. Sam Loomis (Donald Pleasence) bezeichnete ihn nach 15 Jahren Psychiatrie als das „absolut ... Böse“ und genau das ist Myers auch.

Mit Ausnahme des dritten Films, in dem man auf die Figur von Michael Myers verzichtete - was auch zum Misserfolg des Films beitrug - versuchen die Opfer in allen Filmen und Fortsetzungen Myers zu töten. In fast jedem Film stirbt er auch, zumindest, wenn Michael Myers ein normaler Mensch wäre. Denn Michael Myers, das Böse, steht immer wieder auf, oder das Ende des Films ist so offen gehalten, dass man nicht weiß, was mit ihm passiert ist.

So endet zum Beispiel der erste Film damit, dass Myers von Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) eine Stricknadel in den Hals, einen Kleiderbügel ins Auge und ein Messer in die Brust gestochen bekommt. Zusätzlich dazu wird er von sechs Kugeln getroffen und stürzt auch noch von einem Balkon des Hauses in die Tiefe. Als Dr. Loomis (Donald Pleasence) nachschauen will, ist sein toter Körper aber verschwunden. Dass Michael Myers nicht zu töten ist, war vom Beginn der Filmreihe das Markenzeichen der Halloween-Filme.

„Halloween IV – Michael Myers kehrt zurück” war bereits die erste Fortsetzung des Klassikers von 1978. Nachdem der Halloween III nicht überzeugen konnte, versuchte man es 1988 mit einem Neustart. Donald Pleasence schlüpfte wieder in seine Rolle als Psychiater Dr. Sam Loomis und verkörperte diesen auch in den Fortsetzungen „Halloween V – Die Rache des Michael Myers” und „Halloween VI – Der Fluch des Michael Myers”. Durch den Tod des Schauspielers musste der sechste Teil umgeschrieben werden. Auch bekam der Film ein alternatives Ende. Der „Halloween 666“ Producer′s Cut lässt aber darauf schließen, dass vermutlich noch ein weiterer Teil geplant war, in dem Dr. Sam Loomis von Donald Pleasence gespielt werden sollte.

Nachdem John Carpenter noch im ersten Teil Regie führte und zusammen mit Debra Hill die ersten drei Horrorfilme der Halloween-Reihe produzierte, kehrte er erst 40 Jahre nach dem ersten Film zur Filmreihe zurück und produzierte die Musik des Films.

Wie auch bei den Produzenten wurde die Rolle von Michael Myers immer wieder neu besetzt. Auch hier kam es 2018 zu einem Wiedersehen mit Nick Castle als Michael Myers. Castle hatte bereits im ersten Film den 21-jährigen Myers gespielt. Und auch Jamie Lee Curtis kehrt in ihre Rolle als Laurie Strode zurück.

Halloween (2018) ist eine alternative Fortsetzung des ersten Teils der Reihe von Regisseur David Gordon Green, in dem Myers nicht fliehen kann, sondern verhaftet wird. Nachdem er 40 Jahre lang in der Psychiatrie inhaftiert ist, kann er in der Halloween-Nacht 2018 fliehen. Der Film ist erst der Auftakt zu insgesamt drei neuen Filmen, der durch die alternative Handlung auch die Reihenfolge der Filmreihe beeinflusst.

Halloween Kills (2021) setzt die Geschichte direkt fort. Der Teil beginnt damit, dass Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) vom brennenden Haus flieht und ihr die Feuerwehr entgegen kommt. In Ihrer Verzweiflung schreit sie nur „Lasst es brennen!”. Dass Michael Myers in der Fortsetzung also immer noch am Leben ist, dürfte damit ziemlich sicher feststehen. Und mit der Ankündigung für einen weiteren Teil der Reihe steht auch ziemlich sicher fest, dass er auch in diesem Horrofilm nicht sterben wird.

Die Halloween-Saga um Laurie wird dann mit 2022 mit „Halloween Ends” abgeschlossen. Ob Myers in diesem Teil der Reihe wirklich sterben wird, ist aber bisher nicht bestätigt.

Finde den Film, den du liebst.