Black Adam: Aldis Hodge offen für Rückkehr als Hawkman im DCU

Oliver Trebes, 06.02.2024 10:00 Uhr
Black Adam: Aldis Hodge offen für Rückkehr als Hawkman im DCU Warner Bros.

Aldis Hodge äußert sich zur Möglichkeit, im neu konzipierten DCU als Hawkman zurückzukehren und betont seine Offenheit für das Projekt.

Aldis Hodge hat sich zu einer möglichen Rückkehr als Carter Hall, auch bekannt als Hawkman, im von James Gunn neu konzipierten DC-Universum (DCU) geäußert. In einem aktuellen Interview mit Screen Rant sprach er über die unsichere Zukunft seiner Figur im sich wandelnden Superhelden-Franchise. Hodge erklärte, dass er über seine mögliche Beteiligung am Projekt „nicht wirklich sprechen” könne und verwies damit auf Entscheidungen, die in den Händen von James Gunn liegen. Der Schauspieler zeigte sich jedoch interessiert daran, die Geschichte von Hawkman fortzusetzen. Ihm liegt offenbar viel an der Figur aufgrund ihrer komplexen Hintergrundgeschichte und der vielschichtigen Erzählung.

Weiterhin signalisierte Hodge seine Offenheit für eine Wiederaufnahme der Rolle, machte aber deutlich, dass letztlich die Entscheidungsträger über sein Engagement befinden werden. Trotz seines Interesses an der Weiterführung der Rolle als Hawkman ist sich Hodge bewusst, dass das DCU sich in eine neue Richtung bewegen möchte und er keine Kontrolle über diese Prozesse hat.

In „Black Adam” führte Hodge die Justice Society of America (JSA) an und verkörperte Hawkman, der im Film als Archäologe und Reinkarnation eines ägyptischen Prinzen dargestellt wird. Die Produktion hielt sich dabei eng an die Comic-Vorlagen zur Herkunft des Charakters und etablierte ihn zusätzlich als Führungsfigur einer Superheldengruppe, die unter der Ägide von A.R.G.U.S.'s Amanda Waller agiert.

Bereits bestätigte Rückkehrer für das DCU beinhalten Charaktere wie Blue Beetle (Xolo Maridueña), Amanda Waller (Viola Davis), Weasel (Sean Gunn), Peacemaker (John Cena), John Economos (Steve Agee) und Vigilante (Freddie Stroma). Sollte Aldis Hodge wieder als Hawkman auftreten, liegt die Annahme nahe, dass eine Zusammenarbeit mit Isabela Merced erfolgen könnte, die als Hawkgirl besetzt wurde. In „Black Adam” war zunächst ein Auftritt von Hawkgirl geplant, sie wurde jedoch während der Drehbuchüberarbeitungen durch Cyclone ersetzt. Noch ist nicht bekannt, welche konkreten Pläne James Gunn hinsichtlich des Charakters Hawkgirl im Anschluss an das geplante „Superman: Legacy” Film-Reboot hat.

Du fandest den Artikel hilfreich?

0/5 0 Stimmen