Underworld: Die richtige Reihenfolge der Filme

Die Blutfehde zwischen den Vampiren und Lykanern hat einige Einträge in den Filmgeschichtsbüchern hinterlassen. Hier erfahrt ihr die richtige Reihenfolge der Underworld Filme.

09.05.2020 15:39 Uhr
Underworld: Die richtige Reihenfolge der Filme Sony

Die Reihenfolge der fünf „Underworld”-Filme ist für die meisten Filmfans relativ klar. Wir sagen euch, worauf ihr bei den Kinofilmen achten müsst, damit ihr sie in der richtigen Reihenfolge schaut. In der Underworld Reihe geht es um den Blutfehde zwischen Vampiren und den Lykanern, wie die Werwölfe in den Kinofilmen genannt werden. Vampirin Selene, Todeshändlerin in einem Lack- und Lederkostüm und gespielt von Kate Beckinsale, ist die Hauptfigur der „Underworld”-Filme.

Die „Underworld”-Filme gehören dem Fantasy-, Horror und Action-Genre an. Len Wiseman war Regisseur im ersten Vampir-Film aus dem Jahr 2003 mit Kate Beckinsale und Scott Speedman in den Hauptrollen. Auch die weiteren Filme wurden durch Wiseman als Regisseur und Produzent maßgeblich mitgeprägt.

Alle „Underworld”-Filme in chronologischer Reihenfolge

Jahr Film Regie
2009 Underworld - Aufstand der Lykaner Patrick Tatopoulos
2012 Underworld: Endless War (die ersten beiden Kurzfilme)
2003 Underworld Len Wiseman
2006 Underworld: Evolution Len Wiseman
2012 Underworld: Endless War (der dritte Kurzfilm)
2012 Underworld: Awakening Måns Mårlind, Björn Stein
2016 Underworld: Blood Wars Anna Foerster

Underworld - Aufstand der Lykaner (2009)

Unter dem Titel „Underworld – Aufstand der Lykaner” kam 2009 der dritte Teil der Filmreihe in die Kinos. Der Film ist ein Prequel zu den ersten beiden Filmen und erzählt die Hintergrundgeschichte zum ersten Lykaner Lucian (Michael Sheen) und dessen Verbindung zu Vampirfürst Viktor (Bill Nighty). Viktor behandelt Lucian wie ein Tier und züchtet mit ihm weitere Lykaner, die den Vampiren als Sklaven dienen.

Underworld (2003)

Der Kampf der Lykaner und der Vampire hat sich zu einem geheimen Krieg ausgeweitet, der bereits Generationen andauert. Als Ziehtochter von Vampirfürst Viktor und Todeshändlerin der Vampire hat Selene (Kate Backingsale) einen Schwur geleistet, alle Lykaner zur Strecke zu bringen. Als die Lykaner und Lucian an dem Menschen Michael Corvin (Scott Speedman) Interesse zeigen und Selene herausfindet, dass sein reines Blut der Wahre Grund ist, ändert das plötzlich alles. Vampirfürst Viktor, der seine Tochter töten lies, weil sie ein Kind von Lucian erwartete, will um jeden Preis Michaels Tod.

Underworld: Evolution (2006)

2006 kam der Film „Underworld: Evolution” als eine direkte Fortsetzung des ersten Teils der Filmreihe in die Kinos. Durch sein reines Blut und den Biss von Selene und von Lucian ist Michael zu einem Wervampir, einem Werwolf-Vampir-Hybriden geworden. Die beiden suchen nach Alexander Corvinus (Tony Curran), den ersten Unsterblichen und Vater der Ahnen von Michael sowie den Werwölfen und Vampiren.

Underworld: Awakening (2012)

Der vierte Film der Reihe, „Underworld: Awakening” aus dem Jahr 2012, ist eine Fortsetzung der ersten beiden Teile und spielt rund 12 Jahre nach den Ereignissen von „Underworld: Evolution”. Vampirin Selene findet sich nach ihrem langjährigen Koma in einer Welt wieder, in der Menschen von der Existenz von Vampiren und Werwölfen wissen. Sie haben einen Kampf begonnen und versuchen mit allen Mitteln, beide Clans auszuradieren. Vorallem geht es Selene aber darum, ihr Kind zu beschützen, dessen Vater der Vampir-Werwolf-Hybrid Michael ist.

Underworld: Blood Wars (2016)

Der fünfte und bisher letzte Teil der Filmreihe „Underworld: Blood Wars” setzt da an, woUnderworld: Awakening” aufhört: Die Lykaner sind immer noch hinter Eve, der Tocher von Vampir-Kriegerin Selene her. Als Selene den Lykaner Marius tötet beendet sie damit den Angriff auf den Vampir-Orden.

Die 2012 erschienene drei-teilige und animierte Collection von Kurzfilmen „Underworld: Endless War” lässt sich zeitlich in die Filme schlecht einordnen, da der erste Teil 1890, der zweite Teil 1967 und der dritte Teil 2012 spielt und somit kurze Prequals und Sequals sind.​​​​​​​

Underworld 6

Kate Beckinsale hat im Interview mit Variety ausgeschlossen, dass sie als Vampir an einem weiteren Teil der „Underworld”-Filme beteiligt sein wird. Durch den Verlust der Hauptdarstellerin, wird es so schnell auch keine Fortsetzung und einen weiteren Film der Reihe geben. Vermutlich spielt hier auch die Beziehung von Kate Backinsale und Len Wiseman eine Rolle, die von 2003 bis 2015 liiert und sogar verheiratet waren und sich im November 2015 trennten. Der sechste Horror-Teil „Underworld 6” wird wohl deshalb nur ein Wunsch der Fans bleiben.

Underworld: Die Serie

Mit ihrer Absage an einen weiteren Underworld Film hat Kate Beckinsale auch eine Rolle in der geplanten Serie ausgeschlossen. Die Gerüchte zur Underworld-Serie sind spärlich und seit der ersten Ankündigung im Oktober 2014 und kleineren Lebenszeichen im Januar 2016 und September 2017 ist zur Serie bisher wenig bekannt, auch nicht, wann sie erscheinen soll.

Finde den Film, den du liebst.