Tomb Raider

Tomb Raider: Die richtige Reihenfolge der Filme

Oliver Trebes, 08.05.2024 17:16 Uhr
Tomb Raider: Die richtige Reihenfolge der Filme Warner Bros.

Lara Croft ist die berühmteste Archäologin der Welt. Hier bekommt ihr die richtige Reihenfolge der „Tomb Raider”- Filme.

Tomb Raider Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Tomb Raider Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 114 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme und Serien
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2018 Tomb Raider 274.95 Millionen US Dollar
2001 Lara Croft: Tomb Raider 274.70 Millionen US Dollar
2003 Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens 160.10 Millionen US Dollar
Einspielergebnis

709.75 Millionen US Dollar

Erhebungszeitraum

12. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Die Tomb Raider Filme basieren auf einer Reihe von Computerspielen, die seit 1996 veröffentlicht wurden. In den Spielen aus dem Action-Adventure Genre steuert man Lara Craft in ihren Abenteuern. In der erfolgreichsten Spielserie sind im Tomb-Raider-Franchise seit dem über 20 Spiele erschienen.

Tomb Raider: Die Filme mit Angelina Jolie

Angelina Jolie in Lara Croft: Tomb Raider (2001) Concorde
Angelina Jolie in Lara Croft: Tomb Raider (2001)

Die Abenteuer der Heldin wurden 2001 zum ersten mal mit Angelina Jolie in der Rolle der Lara Croft verfilmt. Die Videospiele gab es also bereits schon vor dem ersten Film. Im ersten Teil der Filmreihe „Lara Croft: Tomb Raider” erzählt Laras Vater von einer bestimmten und ungewöhnlichen Planetenkonstellation, die nur alle 5000 Jahre eintritt und in der alle Planeten in einer Reihe stehen.

Der Film bezieht sich nicht auf Handlungen oder Ereignisse der Videospiele. Die Uhr, die Lara findet beinhaltet zudem das Zeichen der Illuminati und Lara Croft muss gegen ihren alten Kollegen Alex West (Daniel Craig) antreten. Alex West ist wie Lara ein Tomb Raider (Grabräuber) und hatte ihr einst Gebetsmühlen gestohlen.

Mit 274,7 Millionen US-Dollar Einnahmen an den Kinokassen, war die erste Lara Croft Verfilmung zu Beginn der 2000er der erfolgreichste Film mit einer weiblichen Hauptrolle, der im Kino gezeigt wurde.

Zwei Jahre später erschien mit „Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens” die Fortsetzung. Sie muss verhindern, dass die Büchse der Pandora geöffnet wird und die Menschheit vernichtet. Mit 156,5 Millionen US-Dollar blieb das Sequel aber hinter dem ersten Teil zurück. Angelina Jolie äußerte sich später, dass sie kein weiteres Interesse an der Hauptrolle einer weiteren Fortsetzung habe.

Tomb Raider: Die Filme mit Alicia Vikander

Alicia Vikander als Lara Croft in Tomb Raider (2018) Warner Bros.
Alicia Vikander als Lara Croft in Tomb Raider (2018)

Ab 2009 arbeitete MGM, denen die Lizenznehmer der Rechte an der Filmreihe waren, dann mit Warner Bros. an einem Reboot der Tomb-Raider-Filme. 2018 erschien dann der erste Reboot-Film „Tomb Raider” mit Alicia Vikander in der Titelrolle. Die Story des Films basiert auf dem gleichnamigen Videospiel aus dem Jahr 2013. Das Spiel war selbst ein Reboot der Spielereihe. Auf der Insel Yamatai versucht Lara Croft, die Machenschaften der Organisation Trinity aufzudecken. Das Unternehmen Patna, dass hinter Trinity steht, ist Eigentum der Croft Holding, dem Unternehmen ihres Vaters. Mit 263 Millionen US-Dollar an Einnahmen an den Kinokassen ist es der bisher erfolgreichste Film der Filmreihe.

Tomb Raider: Wie geht es weiter?

MGM und Warner Bros. hatten im April 2019 bekannt gegeben, dass es eine Fortsetzung mit Alicia Vikander geben soll. Ursprünglich sollte der Film im März 2021 in die Kinos kommen, wurde aber wegen der COVID-19-Pandemie immer wieder verschoben. Im Mai 2022 liefen allerdings die Rechte an der Filmreihe aus und vielen an GK Films von Produzent Graham King zurück . Einer der Gründe dafür war außerdem, dass MGM mittlerweile von Amazon übernommen wurde und so die Produktion nicht zu Stande kam.

Tomb Raider: The Legend of Lara Croft

Mit „Tomb Raider: The Legend of Lara Croft” soll Lara Croft 2024 wieder zurückkehren. Allerdings nicht in der Form einer Live-Action Verfilmung sondern als Serie auf Netflix. Im englischen Original wird dabei Lara Croft von Hayley Atwell synchronisiert, die unter anderem in der Mission Impossible Filmreihe als Grace zu sehen ist bzw. im MCU als Peggy Carter auftrat. Die Tomb Raider Serie soll 25 Jahre nach ihrem ersten Abenteuer spielen.

Tomb Raider: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Tomb Raider
15.03.2018

Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel – eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London – zum Leben reicht das kaum. An der Uni hat sie sich zwar eingeschrieben, aber die Hörsäle meidet sie. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen väterlichen Konzerns ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas – Lara begreift es selbst nicht – treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist.

Lara Croft befindet sich in einem globalen Wettlauf gegen den größenwahnsinnigen Wissenschaftler Dr. Jonathan Reiss, der mit Hilfe der sagenumwobenen Büchse der Pandora unvorstellbaren Schrecken über die Menschheit bringen will. Um zu verhindern, dass das antike Artefakt in die falschen Hände gerät, verfolgt Lara die Machenschaften von Dr. Reiss und seinem Team über mehrere Kontinente, die nervenzerfetzende Jagd führt sie von Europa über Asien bis hin nach Afrika. Der Wissenschaftler bleibt dabei nicht das einzige Problem, denn auch das chinesische Verbrechersyndikat von Chen Lo interessiert sich brennend für die sagenumwobene Büchse der Pandora.

Laras vor Jahren verstorbener Vater macht in einer Nacht, in der eine ungewöhnliche Sternenkonstellation eine bevorstehende absolute Sonnenfinsternis ankündigt, auf sich aufmerksam. Die aus dem Schlaf gerissene Lara findet eine Uhr, die eine verschlüsselte Nachricht ihres Vaters enthält: Vor Tausenden von Jahren sei ein Himmelskörper auf der Erde eingeschlagen, in dem die Menschen eine mysteriöse, kristalline Substanz gefunden hätten. Geformt zu einem allsehenden Auge verlieh sie überirdische Macht. Aufgrund der daraus entstehenden Gefahr ließ ein Priester das Auge teilen und versteckte die beiden Teile an geheimen Orten. Setzt man diese Teile wieder zusammen, kann das Auge alle 5000 Jahre seine volle Wirkung entfalten. Und genau zu diesem Zweck hat über Jahrtausende ein Geheimbund existiert, der das Auge und damit die Macht an sich reißen will: der berühmt-berüchtigte Bund der Erleuchteten!