Für Einkäufe nach einem Klick auf Links mit diesem Symbol erhält scifiscene ggf. eine Provision. Mehr

„Superman: Legacy”: Dreharbeiten beginnen diese Woche

Oliver Trebes, 26.02.2024 07:00 Uhr
„Superman: Legacy”: Dreharbeiten beginnen diese Woche

James Gunn startet diese Woche mit den Dreharbeiten zu Superman: Legacy, dem ersten Film des neuen DCU.

Die DC-Filmwelt steht vor einem signifikanten Wandel, da mit „Superman” ein neuer Ansatz für das ikonische Superhelden-Franchise eingeführt wird. Unter der Leitung von James Gunn und Peter Safran, den Co-CEOs von DC Studios, soll der Film einen neuen Clark Kent präsentieren und den Übergang von dem bisherigen DCEU zu einem neuen DCU einleiten.

Es wurde bekannt gegeben, dass die Vorproduktion von „Superman” in vollem Gange ist und die Dreharbeiten in dieser Woche beginnen. Diese Ankündigung machte David Zaslav, CEO von Warner Bros. Discovery, am 23. Februar 2024, wie das Branchenmagazin Variety berichtete.

Superman” repräsentiert nicht nur den ersten offiziellen Film des DCU, sondern ist auch der Auftakt zu James Gunns Projekt „Gods an Monsters”, das eine Reihe von Filmen beinhaltet und das Fundament für das zukünftige Filmuniversum legt. Der Regisseur und Drehbuchautor James Gunn beschreibt „Superman” als den „wahren Beginn” des DCU.

Obgleich eine offizielle Filmzusammenfassung noch aussteht, äußerte Warner Bros., dass der Film Supermans Bestresungen thematisieren wird, sein kryptonisches Erbe mit seiner menschlichen Erziehung zu vereinbaren. Die Macher betonen, dass es sich nicht um eine weitere Ursprungsgeschichte handelt, sondern vielmehr um eine Geschichte, die sich auf einen früheren Zeitpunkt im Leben von Superman konzentriert.

Die Hauptrollen in „Superman” sind prominent besetzt. David Corenswet schlüpft in die Rolle des Superman und Rachel Brosnahan wird als Lois Lane zu sehen sein. Zur weiteren Besetzung gehören Isabela Merced als Hawkgirl, Edi Gathegi als Mister Terrific, Nathan Fillion als Green Lantern Guy Gardner und Anthony Carrigan als Metamorpho. María Gabriela de Faría übernimmt die Rolle der Antagonistin The Engineer, während Nicholas Hoult die Figur des Lex Luthor verkörpert.

James Gunn ist für „Superman” nicht nur als Regisseur tätig, sondern hat auch das vollendete Drehbuch zu dieser ambitionierten Produktion verfasst.

Superman” ist für eine Veröffentlichung am 10. Juli 2025 angesetzt. Die Vorproduktion des Films verlief trotz der Streiks in Hollywood, die als die längsten in der Geschichte gelten, kontinuierlich und zielgerichtet. Das Team arbeitete durchgehend an den Charakteren und dem Setdesign, um für den Dreh bereit zu sein.