Superman Filme und Reihenfolge

Superman: Die Filme in der richtigen Reihenfolge

Oliver Trebes, 08.05.2024 16:28 Uhr
Superman: Die Filme in der richtigen Reihenfolge DC Comics / Warner Bros.

Die Superman Filme kann man in mehrere Epochen einteilen. Zur ersten Verfilmung von Superman kam es 1951.

Superman Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Superman Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 23 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2016 Batman v Superman: Dawn of Justice 874.36 Millionen US Dollar
2013 Man of Steel 670.15 Millionen US Dollar
2017 Justice League 661.33 Millionen US Dollar
2006 Superman Returns 391.08 Millionen US Dollar
1979 Superman 300.48 Millionen US Dollar
1981 Superman II - Allein gegen alle 216.39 Millionen US Dollar
1984 Superman III - Der stählerne Blitz 80.25 Millionen US Dollar
1988 Superman IV - Die Welt am Abgrund 30.28 Millionen US Dollar
1950 Atom Man vs. Superman 0.00 US Dollar
1954 Stamp Day for Superman 0.00 US Dollar
1951 Superman and the Mole Men 0.00 US Dollar
1953 Im Netz der schwarzen Spinne
2025 Superman
Einspielergebnis

3.22 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

14. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Clark Kent alias Superman ist der wohl berühmteste Superheld im DC Comic Universum. Wir verraten Euch die Reihenfolge der Filme, in denen Superman auf der Kinoleinwand zu sehen war. Wichtig dabei ist, dass man die Reihenfolge der Superman Filme in mehrere Epochen einteilen kann.

Superman Filme: Die Anfänge

In den 1940ern versuchte man mehrfach die Story um Superman in einer Realverfilmung umzusetzen. Letztendlich konnte man Columbia davon überzeugen ein Serial mit 15 Abschnitten und Kirk Alyn als Clark Kent bzw. Superman in der Hauptrolle zu verfilmen. Das Serial erschien 1948 unter dem Titel „Superman~1948” mit einer Gesamtlänge von über 4 Stunden. 1950 kehrte Kirk Alyn als Superman in einem weiteren 15-teiligen Serial in Schwarz-weiß zurück. Wie bereits im ersten Serial verkörperte Noel Neill die Rolle der Lois Lane. In diesem zweiten Serial traf Superman auf Lex Luthor alias Atom Man, der durch Lyle Talbot verkörpert wurde. Das Serial „Atom Man vs. Superman” ist ebenfalls über 4 Stunden lang.

1951 erschien der erste richtige Kinofilm mit George Reeves als Superman. Auch die Rolle von Lois Lane wurde mit Phyllis Coates neu besetzt. Der Film „Superman and the Mole-Men” erschien aber nie im deutschen Kino oder als Ausstrahlung im TV wurde deshalb auch nicht ins Deutsche synchronisiert. Zu diesem Film erschien im Jahr 1954 dann noch der 18-minütige Kurzfilm „Stamp Day for Superman” mit George Reeves als Superman und interessanterweise Noel Neill als Loise Lane, die in den beiden Serials schon diese Rolle übernommen hatte. Danach war, auch durch den mysteriösen Tod von Reeves, die bisher größte Pause der Superman-Filmreihe.

Superman - Christopher Reeve Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2006 Superman Returns 391.08 Millionen US Dollar
1979 Superman 300.48 Millionen US Dollar
1981 Superman II - Allein gegen alle 216.39 Millionen US Dollar
1984 Superman III - Der stählerne Blitz 80.25 Millionen US Dollar
1988 Superman IV - Die Welt am Abgrund 30.28 Millionen US Dollar
Einspielergebnis

1.02 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

13. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

1978 erschien „Superman”, der erste von vier Superman-Filmen mit Christopher Reeve. Es folgten 1980, 1983 und 1987 drei weitere Filme mit Reeve als Superman-Darsteller. Geprägt waren alle Reeves-Filme vom Kampf Superman gegen Lex Luthor (Gene Hackman). Bereits 1988 begann man mit der Planung eines fünften Superman-Filmes mit Reeve, in dem auch bisher nicht veröffentlichtes Material aus dem Vorgängerfilm verwendet werden sollte. Durch seinen Unfall am 27. Mai 1995 und seiner damit verbundenen Querschnittslähmung, stand Christopher Reeve für eine Fortsetzung oder einen Reboot der Filmreihe nicht mehr zur Verfügung.

Gene Hackman als Lex Luthor und Christopher Reeve als Superman DC Comics / Warner Bros.
Gene Hackman als Lex Luthor und Christopher Reeve als Superman

Es sollten 18 Jahre vergehen, ehe mitSuperman Returns” im Jahr 2006 ein neuer Superman Film in den Kinos erschien. Obwohl man mit Brandon Routh einen neuen Superman-Darsteller präsentierte, gilt der Film als Fortsetzung der vorherigen Filme mit Christopher Reeve und nimmt auch inhaltlich Bezug auf diese Superman-Filme. Da „Superman Returns jedoch die Fans und Kritiker nicht überzeugen konnte, verzichtete man auf eine Fortsetzung mit Brandon Routh als Superman.

Kate Bosworth als Lois Lane mit Brandon Routh als Superman DC Comics / Warner Bros.
Kate Bosworth als Lois Lane mit Brandon Routh als Superman

Superman - Henry Cavill Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Typ Trailer Streams
2013 Man of Steel Hauptfilm Trailer Streams
2016 Batman v Superman: Dawn of Justice Hauptfilm Trailer Streams
2017 Justice League Nebenfilm Trailer Streams
2022 Black Adam Nebenfilm Trailer Streams
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2016 Batman v Superman: Dawn of Justice 874.36 Millionen US Dollar
2013 Man of Steel 670.15 Millionen US Dollar
Einspielergebnis

1.54 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

13. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

DC Comics wagte sich 2013 mit Zack Snyder als Regisseur an einen Reboot von Superman. Die Rolle des Superhelden besetzte man mit Henry Cavill. Gleichzeitig mit dem Erscheinen von „Man of Steel legte DC den Grundstein für das DC Extended Universe. Das DCEU sollte dabei einen ähnliche kommerziellen Erfolg erreichen, wie das MCU von Marvel. Die Einführung weiterer DC Charaktere sollte am Ende wie in den Comics in der Gründung der Justice League enden.

Obwohl, sowohl Batman als auch Superman, beide Superhelden eigentlich Mitglieder der Justice League bzw. Justice League of America lies man im DCEU die beiden 2016 in „Batman vs. Superman: Dawn of Justice” gegeneinander antreten. Ein Jahr später kehrte Superman dann an der Seite von Batman, Wonder Woman, Aqua Man, Flash und Cyborg in „Justice League” zurück.

In „Black Adam” hatte Henry Cavill in der Post-Credit-Szene einen kurzen Auftritt. Mit der Neuausrichtung bei DC durch James Gunn und dem Start des DC Universe wird Henry Cavill nicht mehr in seine Rolle als Superman zurückkehren.

Superman: Auftritte im DC Universe

Bereits 2023 wird mit „The Flash” der Weg in ein Multiversum geebnet, der den Übergang vom DC Extended Universe zum DC Universe ermöglichen soll. Der aktuelle Plan sieht vor, dass „Superman” den Startschuss für die DC Universe Filme geben soll.

Superman - David Corenswet Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

  • Einnahmen
Jahr Film Trailer Streams
2025 Superman - -
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2025 Superman
Einspielergebnis

0.00 US Dollar

Erhebungszeitraum

13. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Superman: Legacy

Bereits 2023 wurde der Cast für Superman bekanntgegeben. David Corenswet wird im neuen DC Universe Film Clark Kent bzw. Superman spielen. Neben ihm werden außerdem Rachel Brosnahan als Lois Lane, Nathan Fillion als Guy Gardner bzw. Green Lantern, Isabel Merced als Hawkgirl, Edi Gathegi als Mr. Terrific und Anthony Carrigan als Metamorpho zu sehn sein.

Superman Lives

Ende der 1990er sollte unter der Regie von Tim Burton ein neuer Superman-Film mit Nicolas Cage in der Hauptrolle entstehen. Nachdem Burton wegen Sleepy Hollow das Projekt verließ und auch andere Schauspieler und Crewmitglieder dem geplanten Film den Rücken kehrte, versuchte Cage und Warner Bros. vergeblich, den Film doch noch umzusetzen. Nicholas Cage, dessen Sohn sogar Kal-El heißt, trauert noch heute der vergebenen Chance, Superman zu spielen, ein wenig nach.

Superman: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Superman
10.07.2025

Über die Handlung von „Superman” ist noch nicht viel bekannt, und genau genommen weiß auch James Gunn noch nicht viel darüber, denn als er "Gods and Monsters" ankündigte, hatte er erst die Hälfte des Films geschrieben. Seit einiger Zeit wissen wir, dass Gunn den Film schreiben und produzieren wird, und er hat ein ziemlich wichtiges Detail verraten. Im Gegensatz zum originalen Superman und Man of Steel hat Gunn bestätigt, dass „Superman” keine Ursprungsgeschichte sein wird. Das heißt, wenn dieser Superman in den Himmel aufsteigt, wird er das nicht zum ersten Mal tun. Er wird bereits Erfahrung darin haben, die Bewohner der Erde als kostümierter Superheld zu beschützen.

Justice League
16.11.2017

Bruce Wayne alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman, der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies und sich opferte. Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince, besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann.

Jener überragende Streiter für Recht und Ordnung in Gotham City fürchtet, dass selbst die Aktionen eines gottähnlichen Superhelden außer Kontrolle geraten könnten, wenn er nicht ständig beaufsichtigt wird. Deshalb legt er sich jetzt mit dem meistverehrten modernen Retter in Metropolis an, während die Welt darüber streitet, welche Art Helden sie eigentlich braucht.

Man of Steel
20.06.2013

Kal-El vom Planeten Krypton wird von seinem Vater Jor-El in einer Rettungskapsel auf die ferne Erde gesendet, um dem drohenden Untergang des Planeten zu entgehen. Dort wird er im ländlichen Kansas von Martha und Jonathan Kent adoptiert. Er wächst unter dem Namen Clark Kent auf und übernimmt später einen Job als Journalist beim Daily Planet.

Superman Returns
17.08.2006

Während der fünf Jahre, in denen Superman seinen Heimatplaneten suchte, änderten sich die Dinge auf seinem adoptierten Planeten. Nationen entwickelten sich ohne ihn weiter. Lois Lane hat jetzt einen Sohn, einen Verlobten und den Pulitzerpreis für "Warum die Welt Superman nicht braucht." Und Lex Luthor hat einen Plan, der Milliarden von Leben zerstören wird.

Lex Luther, Supermans ständiger Gegner, hat einen neuen Anschlag auf Superman vor: Er stiehlt ihm ein Haar und benutzt es, um mit seiner Hilfe den “Nuclear-Man” herzustellen, der seine Energie aus der Sonne bezieht. Dieser soll Superman töten, damit Lex seine finsteren Pläne in die Tat umsetzen kann.

Der wohlhabende Geschäftsmann Ross Webster engagiert den Computerfreak Gus Gorman, um seine Talente zum Zusammenbruch der Weltwirtschaft zu nutzen. Als Superman dazwischenfunkt, setzt Webster synthetisches Kryptonit gegen den Mann aus Stahl ein, was den Superhelden in einen Bösewicht verwandelt. Jetzt liegt es an Clark Kent, die Welt zu retten.

Zweiter Teil der erfolgreichen Comicverfilmungen. Terroristen besetzen den Eiffelturm und drohen, eine Wasserstoffbombe zu zünden. Superman schafft es, die Bombe im Weltall zu entsorgen. Die Explosion befreit General Zod, Ursa und Non, die in der Phantomzone gefangen waren. Clark Kent, der inzwischen für Lois Lane seine Superkräfte aufgegeben hat, nimmt den Kampf gegen die Verbrecher auf.

Superman
25.01.1979

Kurz vor der Zerstörung seines Heimatplaneten Krypton wird der kleine Kal-El von seinen Eltern in einer Raumkapsel Richtung Erde geschickt. Dort findet ihn das Farmerehepaar Kent, das ihm den Namen Clark gibt. Schon früh stellt sich heraus, dass ihr Ziehsohn außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt. Erwachsen geworden, arbeitet Clark als unscheinbarer Reporter beim Daily Planet, wo er sich in seine Kollegin Lois Lane verliebt. Die hat jedoch nur Augen für Superman, nicht ahnend, dass der Held und Clark Kent ein und dieselbe Person sind.

Die Superman-Produktionsgesellschaft hat diese 18-minütige Sonderfolge dem US-Finanzministerium gespendet, um bei Kindern für das Sparen mit Schulmarken zu werben. Dies ist die einzige Episode der Serie, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Sie weist alle Merkmale auf, die die ursprüngliche Superman-Serie aus den 1950er Jahren so unvergesslich machten.

Die Reporter Clark Kent und Lois Lane kommen in der kleinen Stadt Silsby an, um über die Bohrung zur tiefsten Ölquelle der Welt zu berichten. Die Bohrung dringt jedoch in das unterirdische Zuhause einer kleinen, pelzigen Menschenrasse ein, die in der Nacht an die Oberfläche kommen, um sich umzusehen. Die Einwohner der Stadt fürchten sich vor den Maulwurf-Menschen auf Grund der Tatsache, dass ihre Augen im Dunkeln leuchten.

Superman wird von seinen leiblichen Eltern zur Erde geschickt, gerade als sein Herkunftsplanet Krypton explodiert. Er wird später von einem Farmerpaar als Clark Kent aufgezogen. Sie entdecken, dass er große Kräfte hat, und schicken ihn los, damit er Hilfsbedürftige unterstützt. Nachdem seine Pflegeeltern gestorben sind, begibt sich der „Mann aus Stahl“ unter dem Deckmantel von Clark Kent nach Metropolis und schließt sich der Zeitung Daily Planet an, um am Puls der Nachrichten zu sein, da er dadurch Zugang zu vielen Informationen hat. Bald darauf entdeckt Superman, dass seine Schwäche Kryptonit ist. Wann immer Notfälle auftreten, reagiert er in seiner Geheimidentität als Superman. Er bekommt es u. a. mit der Verbrecherin Spider Lady zu tun.