Nakia

Nakia - Marvel Charakter

Nakia ist eine Marvel-Superheldin, ehemalige Freundin von König T'Challa. Erfahre hier mehr über ihre Auftritte im MCU.
Oliver Trebes
15.11.2022 17:32 Uhr
Nakia - Marvel Charakter

Der Marvel-Charakter Nakia wurde von Christopher Priest und Mark Texeira erschaffen. In den Comics hatte die Superheldin ihren ersten Auftritt in Black Panther (Vol. 3) #1 (September, 1998) und mit ihrem Tod ihren letzten Auftritt in Wakanda Forever Avengers #1 (August, 2018). In den MCU-Filmen wird Nakia von Lupita Nyong'o dargestellt.

Nakia (Lupita Nyong'o), auch bekannt als Malice, war die Geliebte von Black Panther T'Challa (Chadwick Boseman). Als ehemalige Dora Milaje gehörte sie einst zu der Gruppe von Frauen, die als Leibwächterinnen des Königs fungierten. Nakia wurde in Wakanda im Fischerdorf Q'Noma-Tal geboren, in dem sie als Prinzessin aufwuchs und ihre Ausbildung als Dora Milaje erhielt. Sie verliebte sich schließlich in den König, doch ihre Liebe währte nicht lange. In den Marvel Comics ging Nakia sogar so weit, dass sie durch die nicht erwiderte Liebe sogar versuchte, die Freundin von T'Challa zu ermorden.

Nakia: Filme im MCU

Jahr Film
2018 Black Panther
2022 Black Panther: Wakanda Forever

Black Panther

Nakia schloss sich in „Black Panther” den War Dogs an und war auf einer Undercover-Mission, als sie von T'Challa im Dschungel enttarnt wurde. Er erklärte ihr, dass sein Vater T'Chaka bei einem Attentat ums Leben gekommen ist und er der neue Black Panther werden soll. Zusammen mit Okoye, reist sie nach Wakanda, um dem Ritual beizuwohnen.

M'Baku ist der einzige Stammes-Anführer, der T'Challa herausfordert. Als er M'Baku besiegt, jubelt ihm Nakia zu und ist bei seiner Krönung als neuer König von Wakanda und seiner Transformation zum Black Panther anwesend.

Nakia war immer der Meinung, dass Wakanda den Menschen anderer Völker helfen sollte. Sie bat deshalb T'Challa auch darum, wieder auf eine Mission geschickt zu werden, statt in der Goldenen Stadt zu verweilen. Auf der folgenden Mission in Busan, auf der sie, Okoye und Black Panther mit Hilfe von Everett Ross Ulysses Klaue verfolgten, hielt sie T'Challa davon ab, Klaue in aller Öffentlichkeit hinzurichten.

Als Killmonger in Wakanda auftaucht und T'Challa herausfordert und schließlich das Duell gewinnt, ist es Nakia, die Shuri und Königin Ramonda in Sicherheit bringt. Okoye, die den Dora Milaje angehört weigerte sich trotzt Nakias Bitten, die Goldene Stadt zu verlassen, da sie dem Thron und nicht dem Herrscher verpflichtet sei.

Als Killmonger anordnet, alle herzförmigen Blätter zu vernichten, ist es wieder Nakia, die eins der Kräuter vor der Zerstörung rettet. Zusammen mit Shuri, Romonda und Everett Ross begeben sie sich zu M'Baku, um ihn zu bitten, als Killmonger mit der Kraft des Black Panther herauszufordern. Auf dem Weg zum Jabari-Stamm schlägt Romonda vor, dass Nakia selbst das Kraut nehmen soll. Sie lehnt ab, weil sie nur eine Spionin ohne Armee ist.

M'Baku hütet jedoch ein Geheimnis: T'Challa hat den Sturz vom Wasserfall überlebt, ist aber schwer verletzt. Mit dem herzförmigen Kraut gelingt es, ihn zu heilen. Nakia schwört, ihm bei Kampf gegen Killmonger zu unterstützen.

In der Schlacht am Mount Bashenga trägt Nakia auf Shuris Wunsch wieder eine Dora-Milaje Rüstung. Mit Hilfe von M'Baku und des Jabari-Stamms können sie den Kampf gewinnen, während Erik Killmonger von Black Panther besiegt wird.

T'Challa und Nakia erneuern ihre Liebe mit einem Kuss. In der Mid-Credit-Scene von „Black Panther” befinden sich T'Challa und Nakia in Wien bei den Vereinten Nationen und er eröffnet der Welt, dass Wakanda kein Entwicklungsland ist und der Welt helfen will.

Avengers: Infinity War & Avengers: Endgame

Mutmaßlich war Nakia ab 2018 wieder auf Undercover-Missionen unterwegs und arbeitete für das Wakanda International Outreach Centre. In beiden Filmen fehlen Hinweise auf den Marvel-Charakter, sie überlebte aber den von Thanos ausgelösten Blip in der Infinity-Saga.

Black Panther: Wakanda Forever

Nakia (Lupita Nyong'o) ist in „Black Panther: Wakanda Forever” wieder zu sehen. Der Film wurde auf Grund des Todes von Chadwick Boseman auf 2022 verschoben. T'Challa hatte mit Nakia noch vor dem Fingerschnipp von Thanos ein Kind gezeugt. Nakia selber hatte Wakanda verlassen und war auch nicht zur Trauerfeier für ihren Geliebten zurückgekehrt. Nakia erklärt Shuri in der Post-Credit-Szene den Grund dafür und stellt ihren Sohn Toussaint seiner Tante vor. Der kleine Prinz T'Challa, Sohn von König T'Challa, soll auch weiterhin fernab von Wakanda und dem Druck der Thronfolge mit seiner Mutter aufwachsen.

Du fandest den Artikel hilfreich?

4.7/5 9 Stimmen