Thanos

Thanos - Marvel Charakter

Thanos war ein Kriegsherr vom Planeten Titan. Er sammelte im Universum die Infinity-Steine und vereinte sie in seinem Handschuh, dem Infinity-Gauntlet, um die Hälfte der Lebewesen im Universum auszulöschen.

31.08.2020 10:05 Uhr
Thanos - Marvel Charakter Marvel

Thanos: Herkunft und Geschichte

Die Celestials, eine Rasse alter und mächtiger Wesen, experimentierten einst mit den Titanen und erschufen sowohl Wesen die als Eternals und Deviants bezeichnet werden. Sowohl Eternals als auch die Deviants konnten Kosmische Kräfte kontrollieren. Die Deviants hatten aber auf Grund der missglückten Experimente ein Monsterhaftes Aussehen. Thanos wurde als Kind von A'Lars (Eternal) und Sui San (vermutlich Kree) geboren und gilt auf Grund seines Aussehens als Eternal-Deviant. Kurz nach seiner Geburt versuchte seine Mutter ihn zu töten.

Thanos wuchs auf Grund seines Aussehens als Ausgestoßener seines eigenen Volkes auf und schon früh war er von der Idee und dem Ziel besessen, dass das Universum durch die Überbevölkerung zerstört werden würde und man es nur durch die Auslöschung der Hälfte aller Lebewesen in ein Gleichgewicht bringen kann. Sein Treffen mit dem Tod selbst, einer jungen Frau (Lady Death), versetzte ihn zudem in den Glauben, dass er ihre Liebe nur gewinnen könne, wenn er sie beeindrucken könnte.

Dies führte auch dazu, dass Thanos ein Raumschiff auf Titan stahl, um Söldner anzuwerben. Bei seiner Rückkehr mit seiner Privatarmee zum Planeten Titan, löschte er mit Atombomben die gesamte Bevölkerung aus, darunter auch seine Mutter Sui San, und erklärte sich selbst als Herrscher über Titan.

Als Schurke gilt Thanos als einer der größten Feinde der Avengers und ist der Gegenspieler der Avengers in der Infinity-Saga. Als Kommandant der Chitauri, Outrider und der Black Order hat Thanos auch drei mächtige Armeen hinter sich, die er auch immer wieder für die Beschaffung der Infinity Steine einsetzt.

Thanos: Filme im MCU

Durch die Infinity-Sage zieht sich die Anwesenheit von Bösewicht Thanos wie ein roter Faden durch die Marvel Cinematic Universe Filme. Hier folgen die wichtigsten Ereignisse in den Marvel Filmen rund um Charakter Thanos im MCU.

Marvel's The Avengers

Im Film selber hält sich Thanos im Hintergrund und lässt The Other für sich sprechen. Thanos verspricht Loki die Herrschaft über die Erde, sollte er ihm den Tesserakt beschaffen. Im Tesserakt befindet sich der Raumstein, einer der sechs Infinity Steine, hinter dem Thanos her ist, um seine Macht zu verstärken. Loki wird von Thanos unterrichtet, wie er den Tesserakt einsetzt. Zudem wird Loki die Chitauri-Armee von Thanos unterstellt. Der Angriff von Loki und den Chitauri wird vereitelt. In der Mid-Credit-Szene des Abspanns spricht The Other zu Thanos, und erklärt, dass die Thanos „Die Menschen sind nicht die kläglichen Kreaturen, die uns versprochen wurden. Sie widersetzen sich, sind widerspenstig und lassen sich nicht unterwerfen. Sie herauszufordern, bedeutet, sich dem Tod zu stellen.” Thanos (Damion Poitier) ist daraufhin kurz mit einem Grinsen im Gesicht zu sehen.

Guardians of the Galaxy

Wieder tritt Thanos nicht selbst in Erscheinung, sondern verspricht Ronan (Ronan der Ankläger), einem Kree, den Planeten Xandar zu zerstören, wenn er ihm dem Machtstein bringt, der sich im Orb befindet. Gamora und Nebula, die Ziehtöchter von Thanos, werden Ronan als Verstärkung zur Seite gestellt. Gamora begeht jedoch Verrat und will den Erlös für den Orb dafür verwenden, sich vom Tyrannen Thanos zu befreien. Ihr Plan geht schief und sie landet im selben Gefängnis, wie die späteren Mitglieder der Guardians of the Galaxy. Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht und gemeinsam können sie Ronan aufhalten, der erkannt hat, dass sich im Orb ein Infnity-Stein befindet und nun selbst Xandar zerstören will.

Avengers: Age of Ultron

Als Schurke ist Thanos im Film selbst nicht zu sehen, auch wenn es wieder um einen Infinity-Stein geht. Diesmal um den Gedankenstein, der im Kopf von Vision, einem künstlichen Körper eingesetzt wurde. Thanos (Josh Brolin) selbst ist in der Mid-Credit-Szene zu sehen, als er den noch unbesetzten Infinity-Gauntlet anzieht und eine Ankündigung macht:

„Na schön, ich kümmere mich selbst darum”

Avengers: Infinity War

Seine größte Rolle hatte Thanos in Avengers: Infinity War. Zu Beginn des Film fängt Thanos das Raumschiff der Asen ab, auf dem sich Thor und Hulk befinden und drohte Loki damit, Thor zu töten, sollte er ihm nicht den Tesserakt übergeben. Für den Versuch, Thanos zu töten, bezahlt Loki mit seinem Leben. Auch das Raumschiff der Asen zerstört Thanos mit Thor an Bord.

Die Guardians of the Galaxy retten Thor aus dem Weltall. Der erzählt ihnen, dass Thanos Xandar angegriffen und sich den Stein der Macht geholt hat.

Ebony Maw, das älteste Ziehkind von Thanos, wird von Thanos damit beauftragt, den Zeitstein von Doctor Strange zu besorgen. Iron Man und Spider-Man können dies zwar zunächst verhindern, reisen aber mit dem Raumschiff von Ebony Maw unfreiwillig nach Titan.

Thanos schickte unterdessen seine Ziehkinder Corvus Glaive und Proxima Midnight zur Erde, um den Gedankenstein von Vision zu stehlen. Das konnte durch Captain America, Black Widow, Falcon und Scarlet Witch jedoch verhindert werden.

Seinen Handschuh hatte Thanos auf Nidavellir vom Zwerg Eitri schmieden lassen. Eitri hatte gehofft, wenn er sich Thanos fügt, dass dieser die anderen Zwerge am Leben lässt. Er tötete jedoch alle bis auf Eitri, übergoss seine Hände mit flüssigem Metall und sorgte dafür, dass Nidavellir erlosch. Später im Film sind es Thor, Rocket und Groot, die Eitri helfen, den Stern zu aktivieren und mit Hilfe von Eitri den Sturmbrecher für Thor schmieden.

Den Realitätsstein holt sich Thanos vom Collector und kommt damit Star-Lord, Drax, Gamora und Manis zuvor. Thanos nutzt die Chance und entführt seine abtrünnige Tochter Gamora auf sein Raumschiff, die Sanctuary II.

Beim Verhör von Gamora erfährt Thanos, wo sich der Seelenstein befindet und macht sich mit ihr auf den Weg nach Vormir. Red Skull erklärt, dass man den Seelenstein nur erhalten könne, wenn man etwas opfere was man liebt. In dem Glauben, Thanos würde niemanden lieben, verspottet Gamora ihn. Mit Tränen in den Augen blickt Thanos sie an und als Gamora begriff warum, stieß er sie von der Klippe und gelangte so an den Seelenstein.

In der Annahme, Ebony Maw würde den Zeitstein nach Titan bringen, begibt sich auch Thanos dorthin und trifft auf Iron Man, Spider-Man, Doctor Strange und die restlichen Guardians of the Galaxy. Doctor Strange hatte bereits alle Möglichkeiten durchgespielt, wie man den Schurken Thanos besiegen könnte. Letztendlich verlieren die Superhelden den Kampf auf Titan und Thanos erhält den Zeitstein im Tausch gegen das Leben von Tony Stark.

In Wakanda versuchen die Avengers, den Gedankenstein aus Vision zu lösen, um ihn anschliessend zu zerstören. Durch den Angriff der Armeen von Thanos auf Wakanda , die von seinen Ziehkindern Corvus Glaive und Proxima Midnight angeführt werden, gelingt die Entfernung des Gedankensteins nicht. Als der Kampf aussichtslos schein, zerstört Scarlet Witch/Wanda Maximof in einem letzten Versuch den Stein und tötet damit Vision, mit dem sie eine Beziehung hatte. Thanos, dem nur noch der Gedankenstein fehlt, reist durch den Raum auf die Erde und benutzt den Zeitstein, um Wandas Zerstörung rückgängig zu machen und den Gedankenstein aus Visions Kopf zu reissen.

Thanos komplettiert die Steine in seinem Gauntlet und wird von Thor angegriffen und durch den Sturmbrecher verwundet, ehe er mit einem Fingerschnipp die Hälfte aller Lebewesen im Universum vernichtet.

In einer Vision begegnet er der jungen Gamora, die ihn fragt, ob er es geschafft hätte. Er antwortet „Ja” und auf die Frage, was es ihn gekostet hätte, antwortet er: „Einfach alles ...”

Avengers: Endgame

Bösewicht Thanos hat das Gauntlett ein zweites Mal verwendet und die Infinity Steine im Handschuh zerstört. Die übrigen Avengers machen ihn ausfindig und Thor tötet Thanos mit dem Sturmbrecher.

Im weiteren Verlauf des Films besorgen die restlichen Avengers die Infinity Steine aus der Vergangenheit, um den Fingerschnipp von Thanos rückgängig zu machen. Dabei wird Thanos in der Vergangenheit informiert und stellt fest, dass er sein Ziel erreicht und sein Plan funktionieren wird. Es gelingt ihm, mit seinem Raumschiff in die Zukunft zu reisen und das Hauptquartier und die Avengers in einen Kampf zu verwickeln.

„Ich bin unvermeidbar” - Thanos in Avengers: Endgame

Hulk hat die in der Zeit geborgenen Infnity Steine bereits genutzt, um die getöteten Lebewesen wieder zurück zu holen. Im Endkampf aller Superhelden gegen Thanos und sein Gefolge, gelangt dieser an das Gauntlet mit den Infinity Steinen von Hulk. Iron Man greift Thanos an, doch im Kampf versucht er nicht, ihm das Gauntlet wie auf Titan zu entreissen, sondern nimmt sich alle sechs Infinity Steine und setzt sie in den Handschuh seiner Iron Man Rüstung ein. Als Thanos erneut das halbe Universum auslöschen will sagt er : „Ich bin unvermeidbar” und Tony Stark antwortet ihm: „Und ich ... bin ... Iron Man” und schnippt mit dem Finger. Daraufhin zerfällt Thanos und sein Gefolge zu Staub und beendet die Infinity-Saga im MCU.

Thanos: Trivia

  • Der Charakter Thanos wurde von Jim Starlin und Mike Friedrich erschaffen und er hatte seinen ersten Comic-Auftritt in Iron Man #55 (1973).
  • Damion Poitier spielte Thanos in Marvel's The Avengers, seit Avengers: Age of Ultron wird er von Josh Brolin verkörpert.
  • Der Name Thanos ist eine Anlehnung an die griechische Mythologie, in der Thanatos ein Totengott ist.