Deadpool 3: Hugh Jackmans Rückkehr als Wolverine und Einblicke in seine Rolle

Oliver Trebes, 12.02.2024 16:00 Uhr
Deadpool 3: Hugh Jackmans Rückkehr als Wolverine und Einblicke in seine Rolle

Hugh Jackmans Comeback als Wolverine im ersten Trailer von Deadpool 3 enthüllt, wie er in die MCU-Reihe zurückkehrt.

Im kürzlich veröffentlichten offiziellen Trailer zu „Deadpool 3” wurden Fans mit ersten Aufnahmen von Hugh Jackmans Rückkehr als Wolverine konfrontiert. Diese Bilder geben Hinweise darauf, welchen Part der berühmte X-Men-Held im nächsten Film der Marvel Cinematic Universe-Reihe spielen wird.

Bereits im September 2022 kündigte Ryan Reynolds, der die Hauptfigur Deadpool verkörpert, an, dass Hugh Jackman für „Deadpool 3” erneut in die Rolle des Wolverine schlüpfen wird. Dies markiert sein erstes Wiederauftreten seit dem Film „Logan” aus dem Jahr 2017. Jackman hat selbst seinen Vorbereitungsprozess für die Rolle öffentlich gemacht, indem er Fotos von seinem Training teilte und sogar Einblicke in die Beziehung zwischen seinem Charakter und Wade Wilson gewährte.

Im Trailer sind neben Szenen mit Ryan Reynolds' Deadpool auch kurze Ausschnitte zu sehen, die Hugh Jackmans Wolverine zeigen. Besonders bemerkenswert ist eine Szene, in der Wolverine stilvoll gekleidet in einem Casino zu sehen ist, wie er an einem Pokertisch Platz nimmt.

Jackman deutete im Dezember 2022 an, dass Zeitreisen einen wesentlichen Aspekt für seine Rückkehr in „Deadpool 3” darstellen werden. Er betonte dabei die Bedeutung, die Kontinuität der „Logan”-Zeitlinie unbeeinflusst zu halten. Unterstützt wird diese Aussage durch die im Trailer gezeigte Anwesenheit der Time Variance Authority (TVA), was darauf hindeutet, dass es an Deadpool liegt, Wolverine für eine noch unbekannte Mission anzuwerben.

Der Trailer lässt zudem erkennen, dass die Beziehung zwischen Deadpool und Wolverine durch Spannungen geprägt ist. Dies spiegelt Jackmans frühere Kommentare wider, nach denen die Dynamik zwischen den beiden Figuren die der „klassischen Comicbuch-Rivalen” widerspiegeln soll.

Ryan Reynolds gab im Januar 2023 ein Versprechen ab, dass die Partnerschaft zwischen Deadpool und Wolverine im Film eine hohe Authentizität aufweisen wird. Daraus lässt sich schließen, dass trotz ihrer anfänglichen Zerwürfnisse Deadpool und Wolverine ihre Differenzen beiseitelegen, um sich einer übergeordneten Bedrohung zu stellen. Diese Vermutung wird durch Setfotos untermauert, die darauf hindeuten, dass ehemalige Gegner wie Sabretooth erneut in Erscheinung treten, um die beiden Hauptcharaktere herauszufordern und womöglich ihre Mission zu gefährden.

Mit Spannung erwarten Marvel-Fans den Kinostart von „Deadpool 3”, der für den 25. Juli angesetzt ist. Der Film verspricht die Fortführung der R-Rated-Ausrichtung der „Deadpool”-Franchise, wobei die exakte Umsetzung der Comicvorlagen sowie die damit verbundenen Themen wie Zeitreisen, Charakterdynamik und Rivalität den Zuschauern ein intensives Marvel-Erlebnis bieten dürften.

Du fandest den Artikel hilfreich?

0/5 0 Stimmen