Kree

Kree

Die Kree sind eine der ältesten Rassen im Universum. Besessen von genetischer Perfektion gelten sie als Schöpfer der Inhumans.
Oliver Trebes
30.11.2020 16:48 Uhr
Kree Marvel

Die Kree ist eine Rasse der Marvel Comics. Sie kontrollieren eines der ältesten und größten Reiche des Universums. Besessen von genetischer Perfektion haben sie mit beinahe jeder Lebensform im Universum Experimente durchgeführt und sogar ihr eigenes Reich in Chaos gestürzt. Auf ihrem Weg, die ultimative Rasse zu werden, erschufen sie die Inhumans.

Vom Planeten Hala aus werden die Humanoiden mit blauen Haut von einer Schwarmintelligenz (Oberste Intelligenz) regiert, die die Vernunft über alles stellt. Das Krieger-Volk der Kree wurde Stan Lee und Jack Kirby geschaffen und hatte ihren ersten Auftritt in „Fantastic Four #65 (August 1967)

Die Kree sind, wie die meisten humanoiden Lebensformen im Universum, von der außerirdischen Rasse der Xorrians vor über 6 Millionen Jahren erschaffen worden.

Durch ihren militärischen Lebensstil und ihr großes Reich, ist das Kree-Imperium eines der mächtigsten Kräfte im Universum. Ihre fortschrittliche Technologie und ihre Arroganz sind weitere Merkmale der Rasse.

Die Kree haben über 1000 Jahre einen brutalen Krieg gegen ihre Nachbarn, das Nova-Imperium, geführt. Bei ihrer Suche nach der genetischen Perfektion, besuchten die Kree die Erde bereits vor der Errichtung der Pyramiden. Das konnten Wissenschaftler in Agents of S.H.I.E.L.D. beweisen, die den halben Körper eines Kree untersuchten, der bereits von HYDRA im zweiten Weltkrieg erbeutet wurde.

Sie erschufen die Inhumans bei ihrem Versuch, aus den Menschen Sklaven zu erschaffen, die als Krieger für ihre Expansion dienen sollten. Mit Hilfe des Obelisken und Blut von Kree-Reapern sollten die genveränderten Menschen zu lebenden Waffen werden. Die Kree verließen die Erde wieder, ohne dass die Asen von deren Besuch etwas mitbekommen hatten.

Kree in den MCU Filmen

Ronan der Ankläger, der bisher bekannteste Kree im MCU, wollte den noch jungen Frieden zwischen dem Nova-Imperium und den Kree nicht akzeptieren. Ronan verachtet Xandar und verbündet sich 1000 Jahre nach Begin des Krieges in „Guardians of the Galaxy” mit Thanos. Als Belohnung dafür, dass er mit der Hilfe von Nebula und Gamora den Orb in Besitz bringen soll, versprach ihm Thanos eine Armee, mit der er Xandar und das Nova-Imperium endgültig vernichten kann. Die Guardians of the Galaxy konnten jedoch den Orb mit Hilfe von Star-Lord selber nutzen, um Ronans Vorhaben zu stoppen und ihn anschließend zu töten.

In „Guardians of the Galaxy Vol. 2” nutzte der Celestial Ego die genetische Verbindung von Peter Quill (Star-Lord) um die Expansion auf tausenden Planeten im Universum zu starten. Da die Samen von Ego auf tausenden Planeten in der Galaxie eingepflanzt wurden, hätte die Expansion auch Hala und die Kree vernichtet. Die Guardians konnten das aber verhindern, in dem sie Ego töteten.

Carol Danvers alias Captain Marvel wurde nach dem Absturz ihres Flugzeugs auf der Erde das Blut des Kree-Kriegers Yon-Rogg verabreicht. Denvers erwacht als Vers auf dem Planeten Hala. Im Film „Captain Marvel”, der Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre spielt, sind die Kree mit den Skrull im Krieg. Auch wenn Captain Marvel durch die Bluttransfusion nun teilweise Kree ist, stellt sie sich gegen das Imperium und hilft den Skrull auf Erde. Die gestaltwandelnden Skrulls sind Erzfeinde der Kree und finden durch mit ihrer Fähigkeit einen Unterschlupf auf der Erde. Im Film wird auch deutlich, dass nicht alle Kree eine blaue Hautfarbe haben, sondern durchaus auch menschlich aussehen, wie Korath, Mar-Vell oder Yon-Rogg.

Carol Danvers wird am Ende von „Avengers: Infinity War” von Nick Fury zu Hilfe gerufen und als sie in „Avengers: Endgame” in der Schlacht gegen Thanos zur Erde kommt, reagiert dessen Schiff schon vor ihrer Ankunft auf der Erde auf sie.

Du fandest den Artikel hilfreich?

0/5 0 Stimmen