Für Einkäufe nach einem Klick auf Links mit diesem Symbol erhält scifiscene ggf. eine Provision. Mehr

Superman: James Gunn zum Budget

Oliver Trebes, 04.03.2024 18:00 Uhr
Superman: James Gunn zum Budget

James Gunn entkräftet Gerüchte über das angeblich hohe Budget des neuen Superman-Films von DC Studios.

James Gunn, der Regisseur des neuen Superman-Films von DC Studios, hat kürzlich Gerüchte über ein angeblich exorbitantes Budget für das Projekt entkräftet. Auf der Diskussionsplattform Threads wies er Aussagen zurück, die besagten, dass das Budget der Produktion, die früher unter dem Arbeitstitel „Superman” geführt wurde, bei 364 Millionen Dollar liegen soll. „Absolut nicht”, erwiderte Gunn auf die Spekulationen und hinterfragte die Glaubwürdigkeit der Behauptung, indem er in Frage stellte, wie jemand überhaupt Kenntnis über das Budget der Produktion erlangen konnte.

Besetzungstechnisch wartet der neue Superman-Film mit einigen bekannten Gesichtern auf. David Corenswet schlüpft in die Rolle des Superman, während Rachel Brosnahan die ikonische Figur Lois Lane verkörpert. Nicholas Hoult nimmt in der Verfilmung den Part des Lex Luthor ein und Skyler Gisondo ist als Jimmy Olsen zu sehen.

Das Ensemble wird durch weitere talentierte Schauspieler bereichert. Isabela Merced als Hawkgirl, María Gabriela de Faría als The Engineer, Nathan Fillion als Guy Gardner, Terence Rosemore als Otis, Edi Gathegi als Mister Terrific, Anthony Carrigan als Metamorpho und Sara Sampaio als Eve Teschmacher komplettieren den Cast.

Als Teil des neu strukturierten DC-Universums, das von Gunn und Safran geleitet wird, steht der Superman-Film als erstes Feature am Start der „Chapter One: Gods and Monsters”-Phase. Bevor dieser erscheint, wird es jedoch eine Animationsserie namens „Creature Commandos” geben, die 2024 Premiere feiern soll. Zu den weiteren Vorhaben dieser Phase gehören „The Brave the Bold”, ein Film über Supergirl, gespielt von Milly Alcock, mehrere Fernsehserien und zusätzliche Projekte.

Am 29. Februar 2024 verkündete Gunn, dass der finale Titel des Films schlicht „Superman” lauten wird, eine Entscheidung, die er traf, nachdem er den endgültigen Entwurf des Drehbuchs abgeschlossen hatte. Über Threads richtete er sich an die Öffentlichkeit und verkündete den neuen Titel sowie den Veröffentlichungstermin: „Wir machen uns auf den Weg zu euch im Juli 2025. Alles Gute zum Geburtstag, Clark!”

Während der Superman-Film aktuell in Produktion ist, werden Details zum Plot größtenteils noch geheim gehalten. Fest steht jedoch, dass die Zuschauer keine klassische Origin-Story zu erwarten haben.