SSU

Sony's Spider-Man Universe: Filme & Serien

Oliver Trebes, 29.04.2024 07:55 Uhr
Sony's Spider-Man Universe: Filme & Serien

Sony's Spider-Man Universe ist ein Film-Universum rund um Spider-Man. Erfahre hier mehr über die Filme und Serien und die Charaktere.

SSU: Entstehungsgeschichte

Das Sony's Spider-Man Universe, kurz SSU, ist ein fiktives Franchise, das auf den Marvel Comics rund um den beliebten Charakter Spider-Man basiert. Die Filme werden von Columbia Pictures und Marvel Studios produziert und von Sony Pictures Releasing vertrieben. Die Entwicklung dieses erweiterten Universums begann im Dezember 2013 als Sony ursprünglich Spin-off-Filme zu den Amazing Spider-Man-Filmen von Marc Webb plante. Aufgrund enttäuschender Einnahmen wurden diese Pläne jedoch auf Eis gelegt.

Im Jahr 2015 schloss Sony Pictures einen Vertrag mit Marvel Studios ab der es ermöglichte, Spider-Man im Marvel Cinematic Universe einzuführen. Parallel dazu arbeitete Sony an einer eigenen Filmreihe namens "Sony Pictures Universe of Marvel Characters" (SPUMC), die später in "Sony's Spider-Man Universe" (SSU) umbenannt wurde.

2019 verhandelten Sony und Marvel Studios ihren Vertrag erneut um den Marvel-Charakter Spider-Man zwischen dem MCU und Sonys eigenständigen Marvel-basierten Filmen aufzuteilen. Dies ermöglichte eine größere Vielfalt an Geschichten und Zusammenarbeiten zwischen verschiedenen Filmuniversen wodurch Fans sowohl des MCU als auch des SSU in den Genuss neuer Abenteuer ihrer Lieblingshelden kommen können.

Das SSU hat sich seitdem weiterentwickelt und bietet nun eine breite Palette von Filmen die unterschiedliche Aspekte des Spider-Man-Universums beleuchten. Mit jedem neuen Film wird das Universum erweitert und die Fans erhalten Einblicke in verschiedene Facetten der Welt von Spider-Man und seinen Verbündeten sowie Gegenspielern.

Die Zusammenarbeit zwischen Sony Pictures und Marvel Studios hat sich als erfolgreich erwiesen und zeigt das Potenzial für zukünftige Projekte in diesem erweiterten Universum. Durch die Kombination der kreativen Kräfte beider Studios können die Fans von Spider-Man und anderen Marvel-Charakteren weiterhin aufregende Geschichten erwarten, die sowohl im MCU als auch im SSU spielen.

Sony’s Spider-Man Universe: Die Reihenfolge der Filme

Sony's Spider-Man Universe Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Sony's Spider-Man Universe Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 58 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Typ Trailer Streams
2017 Spider-Man: Homecoming Nebenfilm Trailer Streams
2018 Venom Hauptfilm Trailer Streams
2019 Spider-Man: Far From Home Nebenfilm Trailer Streams
2021 Venom: Let There Be Carnage Hauptfilm Trailer Streams
2021 Spider-Man: No Way Home Nebenfilm Trailer Streams
2022 Morbius Hauptfilm Trailer Streams
2024 Madame Web Hauptfilm Trailer Streams
2024 Venom: The Last Dance Hauptfilm - -
2024 Kraven the Hunter Hauptfilm Trailer -
TBA Spider-Man 4 Nebenfilm - -
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2018 Venom 856.09 Millionen US Dollar
2021 Venom: Let There Be Carnage 506.86 Millionen US Dollar
2022 Morbius 167.46 Millionen US Dollar
2024 Madame Web 100.30 Millionen US Dollar
2024 Venom: The Last Dance 0.00 US Dollar
2024 Kraven the Hunter 0.00 US Dollar
Einspielergebnis

1.63 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

13. Juni 2024

Quelle

Box Office Mojo

Hinweis: Die Spider-Man Filme mit Tom Holland sind in Kooperation von Sony mit Marvel entstanden. Sony besitzt immer noch die Spider-Man Filmrechte und kann mit den Figuren, die mit Spider-Man verbunden sind Filme produzieren. Die Tom Holland Filme sind aber mehr mit dem MCU verbunden und haben derzeit keine direkte Verküpfung zu Venom, Kraven oder Mobius, weswegen sie hier als Nebenfilme zwar aufgeführt werden, aber nicht in die Gesamteinnahmen der Filmreihe einfließen.

Geplante Filme:

El Muerto, The Sinister Six, Nightwatch, Jackpot, Spider-Woman, Hypno-Hustler

Venom

Venom” basiert auf dem gleichnamigen Marvel-Charakter. Die Handlung dreht sich um den Journalisten Eddie Brock (Tom Hardy), der versehentlich mit einem außerirdischen Symbionten in Kontakt kommt und dadurch übermenschliche Kräfte und Fähigkeiten erhält. Der Symbiont, Venom, verleiht Eddie die Kraft, gegen das skrupellose Life Foundation-Unternehmen zu kämpfen, das gefährliche Experimente an Menschen durchführt. Während Eddie versucht, die Kontrolle über seine neuen Kräfte zu erlangen und eine Balance zwischen seinem eigenen Leben und dem Einfluss von Venom zu finden, muss er auch die Bedrohung durch andere feindliche Symbionten abwehren.

Venom: Let There Be Carnage

Venom: Let There Be Carnage” ist die Fortsetzung von „Venom”. Eddie Brock verschmilzt erneut mit dem außerirdischen Symbionten Venom, um seine Feinde zu bekämpfen. In diesem Teil steht das Duo einem neuen Gegner gegenüber: Cletus Kasady, ein gefährlicher Serienmörder, der mit einem weiteren Symbionten namens Carnage verschmilzt und damit zur tödlichen Bedrohung wird. Eddie und Venom müssen ihre Kräfte bündeln, um Carnage aufzuhalten und die Stadt vor Chaos und Zerstörung zu bewahren.

Morbius

Morbius” basiert auf dem gleichnamigen Marvel-Charakter Dr. Michael Morbius. Der brillante Biochemiker Dr. Morbius leidet an einer seltenen Blutkrankheit und versucht verzweifelt, ein Heilmittel zu finden, um sich selbst und andere Betroffene zu retten. Bei einem riskanten Experiment injiziert er sich versehentlich ein Serum aus Vampirfledermaus-DNA, das ihm übermenschliche Kräfte verleiht und ihn in eine Art lebenden Vampir verwandelt.

Während er mit seinen neu gewonnenen Fähigkeiten kämpft und gegen den Drang ankämpft, Menschenblut zu trinken, muss Morbius auch seine Rolle als Antiheld akzeptieren und die Verantwortung für seine Taten übernehmen. Dabei gerät er ins Visier von sowohl feindlichen Organisationen als auch anderen übernatürlichen Wesen.

Madame Web

Cassandra Webb arbeitet als Rettungssanitäterin in Manhattan und führt zunächst ein normales Leben. Ihre Routine wird jäh unterbrochen, als sie Anzeichen dafür entdeckt, dass sie übersinnliche Fähigkeiten besitzt. Diese Entdeckung stellt nicht nur ihre beruflichen Fähigkeiten, sondern auch ihr Selbstbild auf die Probe. Konfrontiert mit Enthüllungen über ihre eigene Vergangenheit, baut Cassandra eine Verbindung zu drei jungen Frauen auf. Gemeinsam stehen sie vor der Herausforderung, ihre vielleicht vorbestimmte, bedeutungsvolle Zukunft zu erreichen. Zunächst gilt es, die Gefahren zu überwinden, die ihre gegenwärtigen Lebensumstände mit sich bringen.

Kraven the Hunter

Aaron Taylor-Johnson wird in in dem Film, der 2024 erscheinen soll, in der Hauptrolle zu sehen sein. Im April 2023 wurde bekannt gegeben, dass der Film ein R-Rating erhalten wird, was in Deutschland einer FSK 16-Einstufung entspricht.

Zum bestätigten Cast gehören neben Aaron Taylor-Johnson als Sergei Kravinoff auch Ariana DeBose als Calypso Ezili / Calypso, Russell Crowe als Nikolaï Kravinoff und Vater von Sergei Kravinoff, Alessandro Nivola, Christopher Abbott als The Foreigner, Fred Hechinger als Dmitri Smerdyakov / Chameleon und Levi Miller. Die Regie übernimmt J.C. Chandor.

SSU: Serien

Neben den SSU-Filmen plant Sony auch Serien im gleichen Universum. So wurde bereits die Spider-Man Serie um den alternativen Marvel-Charakter Spider-Man: Noir bestätigt. Außerdem soll sich Silk: Spider Society in der Entwicklung befinden und es könnte auch am Projekt um Silver & Black festgehalten werden. Die Serien sollen dann bei Amazon Prime Video veröffentlicht werden.

Jahr Serie
TBA Spider-Man Noir
TBA Silk: Spider Society
TBA Silver & Black

Sony's Spider-Man Universe: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Kraven the Hunter
12.12.2024

In der Welt der Superhelden und Schurken gibt es eine Vielzahl von faszinierenden Charakteren, die die Fans immer wieder in ihren Bann ziehen. Doch nur wenige sind so einzigartig und zugleich mysteriös wie Kraven the Hunter. Mit dem kommenden Blockbuster „Kraven the Hunter” wird das Marvel-Universum um eine weitere facettenreiche Figur bereichert, die nicht nur Spider-Man-Fans begeistern dürfte.

Venom: The Last Dance” wurde auf der Cinema Con 2022 kurz angekündigt. Das Interesse der Fans ist groß. Obwohl die Dreharbeiten fast abgeschlossen sind, bleiben viele Aspekte der Fortsetzung noch im Dunkeln.

Madame Web
14.02.2024

Cassandra Webb ist eine ganz normale Rettungssanitäterin in Manhattan, bis sie entdeckt, dass sie möglicherweise über hellseherische Fähigkeiten verfügt – was ihre lebensrettenden Fähigkeiten auf eine harte Probe stellt. Als sie plötzlich mit Enthüllungen über ihre Vergangenheit konfrontiert wird, knüpft sie eine Beziehung zu drei jungen Frauen, die für eine mächtige Zukunft bestimmt sind ... wenn sie alle eine tödliche Gegenwart überleben.

Morbius
31.03.2022

Dr. Michael Morbius leidet an einer seltenen Blutkrankheit und experimentiert mit biochemischen Elementen, um sich selbst zu heilen. Er infiziert sich jedoch versehentlich mit einer vampirähnlichen Krankheit.

Spider-Man wurde am Ende von „Spider-Man: Far From Home” vom Daily Bugle Herausgeber John Jonah Jameson Jr. für die Zerstörungen bei der Schlacht von London beschuldigt, für die eigentlich Mysterio verantwortlich war. Außerdem wurde dadurch seine wahre Identität als Peter Parker bekannt gemacht.

Venom und sein Wirt Eddie Brock bekommen es mit dem Serienkiller Cletus Kasady zu tun, der sich in den blutrünstigen Carnage verwandelt, nachdem er ebenfalls mit einem Symbiont in Kontakt gekommen ist.

Spider-Man: Far From Home” ist der erste MCU-Film nach dem Finale der Infinity-Saga in Avengers: Endgame und der zweite Solo Spider-Man Film im Marvel Cinematic Universe. Peter Parker, der von Tony Stark in den letzten Jahren gefördert wurde, muss nun ohne seinen väterlichen Freund und Mentor auskommen.

Venom
03.10.2018

Als Dr. Carlton, Chef der mysteriösen Life Foundation, in den Besitz eines Organismus außerirdischen Ursprungs kommt, benutzt er diese sogenannten Symbionten, um mit ihnen Experimente an Menschen durchzuführen. Dank des Tipps einer Konzern-Insiderin bekommt der Reporter Eddie Brock Wind von Drakes fragwürdigen Machenschaften und beschließt – entgegen der Warnung seiner Freundin Anne– der Sache auf den Grund zu gehen. Bei seinen Nachforschungen in den Labors der Life Foundation kommt Eddie jedoch selbst mit einem Symbionten in Kontakt, der mit ihm zu einem neuen Wesen verschmilzt: dem mit übermenschlichen Kräften ausgestatteten Venom.

Spider-Man: Homecoming” der erste Film im Marvel Cinematic Universe mit Spider-Man als Hauptfigur. Nach den Ereignissen in Leipzig in „The First Avenger: Civil War” durfte Peter Parker den Spider-Man-Hightech-Anzug von Tony Stark behalten.

Tom Holland hat sich als junger Peter Parker alias Spider-Man einen Namen gemacht und die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Es ist daher keine Überraschung, dass Amy Pascal weitere Filme mit ihm plant. Neben Tom Holland wird auch Zendaya als MJ erwartet, was für eine Fortsetzung ihrer süßen Liebesgeschichte sorgt.