Spider-Man

Spider-Man: Alle Serien im Überblick

Oliver Trebes, 08.01.2024 15:00 Uhr
Spider-Man: Alle Serien im Überblick

Spider-Man ist in zahlreichen Serien verfilmt wurden. Hier findest du Informationen zu allen Spider-Man Serien.

Spider-Man ist wohl der bekannteste Superheld der Marvel Comics. Neben vielen Spider-Man Filmen und Auftritten im MCU hat Spidey aber auch einen beeindruckenden Fingerabdruck in TV Serien hinterlassen. Viele der ganz alten Serien sind heute nur schwer oder gar nicht zugänglich. Hier bekommst du trotzdem einen kurzen Eindruck, um was es in den Serien geht.

Jahr(e) Serie S/Ep Trailer
1967-1970 Spider-Man 3/77 -
1974 Spidey Super Stories 3/29 -
1978-1979 The Amazing Spider-Man 2/13 -
1978-1979 Spider-Man 1/41 -
1981-1983 Spider-Man und seine außergewöhnlichen Freunde 3/24 -
1981-1982 Spider-Man 5000 1/26 -
1994-1998 New Spiderman 5/65 -
1999-2001 Spider-Man Unlimited 1/13 -
2003 Spider-Man: The New Animated Series 1/13 -
2008-2009 The Spectacular Spider-Man 2/26 -
2012-2017 Der ultimative Spider-Man 4/103 -
2017-2020 Spider-Man 3/57 -
2021-2024 Spidey und seine Super Freunde 3/122 -
TBA Untitled Spider-Man Noir Live-Action Series 1/1 -
TBA Your Friendly Neighborhood Spider-Man 1/1 -

Spider-Man (1967-1970)

Die Serie „Spider-Man” dreht sich um den Teenager Peter Parker, einen Highschool-Schüler, der nach einem Biss einer radioaktiven Spinne außergewöhnliche Stärke und spinnenähnliche Kräfte entwickelt. Parker beschließt, ein Verbrechensbekämpfer in Superheldenkostüm zu werden, muss jedoch mit familiären Tragödien, persönlichen Problemen und der Unsicherheit der Jugend fertig werden. Als Spider-Man setzt Parker sein Leben aufs Spiel, um gegen Superschurken wie Doctor Octopus, Mysterio und den Grünen Kobold zu kämpfen.

Die animierte Serie umfasst 3 Staffeln mit 77 Folgen.

Spidey Super Stories (1974-1977)

Durch die Zusammenarbeit von Marvel Comics und der Children's Television Workshop entstand eine bisher einzigartige Interpretation von Spider-Man. Die Premiere von Spider-Man fand in der vierten Staffel (1974-1975) der Kindersendung "The Electric Company" statt und war somit die erste Live-Action-Darstellung von Spider-Man überhaupt. Damit schlug Marvel ein neues Kapitel in der Geschichte der Marvel-Charaktere auf und zeigte seit der „Captain America Serial” Live-Action-Reihe von 1944 das erste Mal keine Zeichentrickserie..

Spider-Man wurde in 29 Episoden von Puppenspieler und Tänzer Danny Seagren zum Leben erweckt und kommunizierte nur mit Hilfe von Sprechblasen.

The Amazing Spiderman (1977-1979)

Im Zentrum der Abenteuer von The Amazing Spiderman stand Peter Parker – ein junger Wissenschaftsstudent mit einem außergewöhnlichen Schicksal. Durch den Biss einer radioaktiv verseuchten Spinne verwandelte sich sein Leben schlagartig: Plötzlich verfügte er über unglaubliche Kräfte und nutzte diese fortan im Kampf gegen das Verbrechen. Doch auch als Spider-Man blieb Peter Parker seinem Alltag treu: Er arbeitete weiterhin als Fotograf für die Zeitung "The Daily Bugle" und versuchte so, seine Identität geheim zu halten.

In dieser Live-Action Serie übernahm Nicholas Hammond die Rolle von Peter Parker als Spider-Man. Insgesamt erschienen 13 Episoden in zwei Staffeln. Die Serie wurde so aber nie in Deutschland ausgestrahlt. Für Deutschland schlug man einen anderen Weg ein und veröffentlichte Teile der Serie als Spider-Man Filme.

Inhaltlich spiegelt die Geschichte des ersten Spider-Man-Films „Spider-Man - Der Spinnenmensch” den Pilotfilm der Serie, der zweite Film „Spider-Man schlägt zurück” der zweiten und dritten Episode und „Spider-Man gegen den gelben Drachen” den Inhalte der letzten beiden Folgen der zweiten Staffel wieder.

Spider-Man (1978-1979)

Spider-Man, oder auf Japanisch: スパイダーマン (Hepburn: Supaidāman) ist eine japanische Spider-Man Live-Action Adaption. Die Serie wurde von der Toei Company produziert und basiert lose auf dem Marvel-Comics-Charakter Spider-Man. Insgesamt umfasst die Serie 41 Episoden und einer Kinofolge, die im Rahmen des Toei Manga Matsuri Filmfestivals gezeigt wurde.

Die Figur Figur Takuya Yamashiro/Spider-Man wurde von Kōsuke Kayama (Shinji Tōdō) gespielt und trugdas gleiche Kostüm wie sein Marvel-Comics-Pendant. Die Handlung unterschied sich ebenso wie die Herkunft der Superkräfte des Charakters deutlich von der amerikanischen Comic-Vorlage. Neben seinen eigenen Fähigkeiten steuerte dieser Spider-Man auch einen riesigen Mech namens Leopardon, den er herbeirief, um gegen gigantische Versionen der Serienmonster zu kämpfen.

Spider-Man 5000 (1981-1982)

Spider-Man 5000 ist eine Zeichentrickserie aus den Jahren 1981-1982, basierend auf der gleichnamigen Marvel-Comicfigur. Sie ist die zweite erschienene Spider-Man-Zeichentrickserie und umfasst 26 Episoden. In dieser Serie kämpft Peter Parker nicht nur gegen das Verbrechen als sein Alter Ego Spider-Man, sondern muss auch sein Leben als Universitätsstudent meistern. Gleichzeitig arbeitet er als Teilzeitfotograf für die Tageszeitung "Daily Bugle" und kümmert sich liebevoll um seine betagte Tante May Parker. Während Spider-Man seinen üblichen Feinden entgegentritt, bekommt er es in fünf Episoden mit dem gefürchteten Doctor Doom zu tun.

Spider-Man und seine außergewöhnlichen Freunde (1981-1983)

Die Zeichentrickserie aus den Jahren 1981 bis 1983 umfasst insgesamt drei Staffeln mit 24 Folgen. Die Hauptfiguren dieser animierten Abenteuer sind Spider-Man, Iceman und die eigens für die Serie erschaffene Firestar. Während Spider-Man und Iceman bereits bekannte Gesichter aus dem Marvel-Universum sind, bringt Firestar frischen Wind in die Superhelden-Clique. Im Laufe der Serie werden immer wieder Verbindungen zu anderen Marvel-Helden geknüpft - so erfahren wir beispielsweise, dass Firestar und Iceman einst Mitglieder der berühmten X-Men waren.

New Spider-Man (1994-1998)

New Spider-Man bzw. „Spider-Man: Die animierte Serie” war die erste Produktion der frisch gegründeten Marvel Films Animation. Für die Animationen zeichnet das renommierte japanische Animationsstudio Tokyo Movie Shinsha verantwortlich. In Deutschland wurde die Serie mit 5 Staffeln und 65 Folgen ab dem 19. November 1994 auf RTL ausgetragen.

Infolge der tragischen Terroranschläge vom 11. September 2001 in New York City wurde die Folge "Der Tag des Chamäleon" einer umfassenden Überarbeitung unterzogen. Das World Trade Center und ein Großteil der Skyline von New York wurden entfernt, ebenso wie eine Szene mit einem Helikopter, der in einen Wolkenkratzer fliegt und explodiert.

Spider-Man unlimited (1999-2001)

Spider-Man Unlimited” ist eine amerikanische Animationsserie von Saban Entertainment. Sie wurde als lockere Fortsetzung der vorherigen Serie „New Spider-Man” konzipiert. „Spider-Man Unlimited” feierte 1999 Premiere und hatte zwar solide Einschaltquoten, wurde jedoch von Pokémon und dem neu debütierten Digimon überschattet. Daher wurde die Serie nach nur wenigen Episoden abgesetzt. Fox Kids nahm die Ausstrahlung später wieder auf und zeigte zwischen 1999 und 2001 insgesamt 13 Episoden, wobei die letzte mit einem Cliffhanger endete.

Die spezielle Inkarnation von Spider-Man, die im Fokus von "Spider-Man Unlimited" steht, wird im Spielfilm „Spider-Man: Across the Spider-Verse” aus dem Jahr 2023 zurückkehren. Dort wird er als Mitglied der sogenannten Spider-Forces unter der Leitung von Miguel O'Hara gezeigt.

Spider-Man: The New Animated Series (2003)

Spider-Man: The New Animated Series ist eine amerikanische Animationsserie die von Sony Pictures Television produziert wurde. Ursprünglich sollte die Serie als Fortsetzung von Sam Raimis Film „Spider-Man” (2002) dienen und gleichzeitig eine lockere Adaption der Ultimate Spider-Man-Comics von Brian Michael Bendis sein. Die Serie mit einer Staffel und 13 Episoden spielt kurz nach den Ereignissen des Films aus dem Jahr 2002. Peter Parker und seine Freunde Mary Jane Watson und Harry Osborn beginnen gemeinsam das Studium an der Empire State University. Peter und Mary Jane versuchen erfolglos, eine Beziehung aufzubauen.

Als Superheld begegnet einer Reihe anderer Schurken wie dem Lizard, Kraven the Hunter und Electro, während er versucht, seinen Job und sein Studium unter einen Hut zu bringen.

The Spectacular Spider-Man (2008-2009)

Die Serie entstand in Zusammenarbeit mit Culver Entertainment und dem Animationsstudio Adelaide Productions unter der Leitung von Victor Cook als ausführendem Regisseur und Greg Weisman als Story Editor. Sean Galloway verlieh den Charakteren durch seine Zeichenentwürfe eine ganz besondere Note, während man sich bei der Darstellung von Spider-Mans Bewegungen an den Realfilmen von Sam Raimi orientierte.

Ursprünglich sollte die Serie mindestens 65 Folgen umfassen, doch als Sony am 1. September 2009 die TV-Rechte an Marvel zurückgab, war das Schicksal der Serie besiegelt. Am 13. April 2010 verkündete Marvel nach zwei Staffeln mit 26 Folgen schließlich das Ende von The Spectacular Spider-Man zugunsten einer neuen Serie.

Der ultimative Spider-Man (2012-2017)

Obwohl Peter Parker, besser bekannt als Spider-Man von vielen als Retter gefeiert wird, gibt es auch jene wie J. Jonah Jameson, die ihn für eine Bedrohung halten. Doch Spider-Man steckt noch in den Anfängen seiner Superhelden-Karriere und hat noch viel zu lernen. Da kommt Nick Fury ins Spiel – der charismatische Direktor von S.H.I.E.L.D., einer geheimen Organisation zur Bekämpfung übernatürlicher Bedrohungen. Er nimmt Spider-Man unter seine Fittiche und macht ihn zum Anführer einer Trainingsgruppe für junge Superhelden.

Die Serie „Der ultimative Spider-Man” entstand unter dem kreativen Dach der Marvel Studios und ist das erste Projekt dieser Art, bei dem Marvel selbst Hand anlegt. Insgesamt wurden in vier Staffeln 103 Folgen veröffentlicht.

Marvel's Spider-Man (2017-2020)

Spider-Man bzw. Marvel's Spider-Man entführt uns in dieser Animationsserie in die faszinierende Welt des gleichnamigen Marvel-Comic-Helden. Als Nachfolger der vorherigen Serie Der ultimative Spider-Man feierte sie am 19. August 2017 auf Disney XD ihre Premiere. Die Serie wurde bekam In der dritten Staffel einen neuen Untertitel: Spider-Man: Maximum Venom. Insgesamt erschienen drei Staffeln mit 57 Folgen.

Spidey und seine Super-Freunde (seit 2021)

Spidey und seine Super Freunde” ist eine computeranimierte Superhelden-Kinderserie, produziert von Atomic Cartoons. Die Serie feierte am 6. August 2021 auf Disney Junior Premiere und zeigt junge Versionen der Marvel-Charaktere. Nach der Serienpremiere wurde die Serie für eine zweite Staffel verlängert, die am 19. August 2022 startete. Im Juni 2022 wurde die Serie für eine dritte Staffel erneuert.

Die Serie begleitet die Abenteuer von Peter Parker alias Spidey, Miles Morales alias Spin und Gwen Stacy alias Ghost-Spider im Kampf gegen Schurken wie Rhino, Doc Ock, Green Goblin, Electro, Black Cat und Sandman. Dabei erhalten Spidey, Spin und Ghost-Spider manchmal Unterstützung von anderen Superhelden wie Black Panther, Ms. Marvel, Hulk, Iron Man, Ant-Man, Wasp und Reptil.

Spider-Man Noir

Da die Spider-Man Filmrechte immer noch Sony gehören und das Studio an einer bestmöglichen Vermarktung seiner Rechte interessiert ist, entstehen immer wieder neue Adaptionen rund um Spider-Man. Im Februar 2023 kündigte Sony in Zusammenarbeit mit Amazon Prime eine Spider-Man Serie mit Spider-Man Noir an. Als Author für die Serie wurde Oren Uziel verpflichtet. Nicolas Cage hatte in „Spider-Man: A New Universe” bereits die Synchronisation von Spider-Man Noir übernommen. Ob er auch in der Live-Action Serie die Rolle des Spider-Man Noir im düsteren New York der 1930 übernehmen wird, ist derzeit noch nicht klar.

Your Friendly Neighborhood Spider-Man (2024)

Die Animationsserie „Your Friendly Neighborhood Spider-Man”, vorher auch bekannt als „Spider-Man: Freshman Year”, die von den Marvel Studios für die Streaming-Plattform Disney+ produziert wird, entführt uns erneut in das spannende und actionreiche Universum des Spinnenmanns. Doch dieses Mal ist es anders, denn wir lernen eine ganz neue Seite unseres Helden kennen. Wir tauchen ein in seine Anfänge, erleben mit ihm seine ersten Schritte als Superheld und sind dabei, wenn er sich seinen ersten großen Herausforderungen stellt. Ein echtes Highlight für alle Fans der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft! „Spider-Man: Freshman Year” erscheint im November 2024 exklusiv auf Disney+.

Du fandest den Artikel hilfreich?

0/5 0 Stimmen