Black Panther Filme

Black Panther: Die Reihenfolge der Filme

Oliver Trebes, 29.04.2024 11:11 Uhr
Black Panther: Die Reihenfolge der Filme

Die Black Panther Filme sind eine Filmreihe innerhalb des Marvel-Cinematic-Universe (MCU). Erfahre hier, in welchen Filmen Black Panther zu sehen ist.

Black Panther Filmreihe: Weltweites Einspielergebnis und Reihenfolge

Die Black Panther Filmreihe befindet sich derzeit auf Platz 41 der erfolgreichsten Filmreihen.

  • Einnahmen
  • Reihenfolge Filme
Jahr Film Typ Trailer Streams
2016 The First Avenger: Civil War Nebenfilm Trailer Streams
2018 Black Panther Hauptfilm Trailer Streams
2018 Avengers: Infinity War Nebenfilm Trailer Streams
2019 Avengers: Endgame Nebenfilm Trailer Streams
2022 Black Panther: Wakanda Forever Hauptfilm Trailer Streams
2026 Black Panther 3 Hauptfilm - -
Jahr Film Einspielergebnisse Weltweit
2018 Black Panther 1.35 Milliarden US Dollar
2022 Black Panther: Wakanda Forever 859.21 Millionen US Dollar
2026 Black Panther 3
Einspielergebnis

2.21 Milliarden US Dollar

Erhebungszeitraum

30. Mai 2024

Quelle

Box Office Mojo

Hinweis: In die Berechnung des Umsatzes der Filmreihe werden nur die Black Panther Hauptfilme aufgenommen, nicht jeder Film, in dem Black Panther einen Auftritt hatte.

Wie viele Black Panther Filme gibt es?

Aktuell hat Marvel zwei Black Panther Filme im MCU veröffentlicht. Voraussichtlich 2026 erscheint dann der dritte Teil der Filmreihe.

Black Panther (2018)

Killmonger und T'Challa Marvel
Killmonger und T'Challa

Der erste Teil „Black Panther” kam im Februar 2018 in die Kinos. Der Film war ein kritischer und kommerzieller Erfolg und spielte weltweit über 1,3 Milliarden Dollar ein. T'Challa, der neu gekrönte König und Black Panther, sieht sich mit Herausforderungen konfrontiert, während er versucht, die fortschrittliche Technologie seiner Nation zu schützen und den Frieden zu bewahren. Als der Außenseiter Erik Killmonger die Stabilität Wakandas bedroht, muss sich T'Challa seinen eigenen Überzeugungen stellen und ein Gleichgewicht zwischen Tradition und Fortschritt finden.

Black Panther: Wakanda Forever (2022)

Shuri Marvel
Shuri

Die Fortsetzung „Black Panther: Wakanda Forever” kommt im November 2022 in die Kinos. Chadwick Boseman, der T'Challa im ersten Film spielte, starb 2020 und seine Rolle wurde in diesem Film nicht neu besetzt. Stattdessen beginnt der Film damit, dass Wakanda den Tod von König T'Challa betrauert. Königin Ramonda, Shuri, M'Baku, Okoye und die Dora Milaje müssen sich zusammenschließen, um ihr Land vor den eindringenden Weltmächten zu schützen. Außerdem müssen sie sich einer neuen Bedrohung durch Namor, den Sub-Mariner, stellen, der sich für den Tod seines Volkes rächen will. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,2 Milliarden Dollar war der Film ähnlich erfolgreich wie der erste.

In welchen Nebenfilmen ist Black Panther noch zu sehen?

Neben den beiden Hauptfilmen, in denen Black Panther der titelgebende Superheld ist, tritt er an der Seite der anderen Avengers in drei weiteren Marvel-Filme auf: „The First Avenger: Civil War” (2016), „Avengers: Infinity War” (2018) und „Avengers: Endgame” (2019).

The First Avenger: Civil War (2016)

Black Panther gab sein MCU-Debüt in „The First Avenger: Civil War”, noch bevor der erste Black Panther-Film in die Kinos kam. Er wird nach dem Tod seines Vaters T'Chaka als neuer König von Wakanda eingeführt. Black Panther stellt sich auf die Seite von Tony Stark und den Avengers gegen Steve Rogers und den Winter Soldier. Er hilft im Kampf gegen Crossbones und seine Söldnertruppe und ist auch an der Gefangennahme von Bucky Barnes beteiligt.

Avengers: Infinity War (2018) und Avengers: Endgame (2019)

Black Panthers Rolle als einer der Avengers wurde in „Avengers: Infinity War” erweitert, als er sich dem Kampf gegen Thanos und seine Horden anschloss. Die letzten Szenen des Films spielen in Wakanda, als der größenwahnsinnige Thanos das futuristische Land stürmt, um den letzten Inifinity-Stein von Vision in seinen Besitz zu bringen. Wie viele andere Marvel-Charaktere wird T'Challa von Thanos ausgelöscht und zerfällt zu Staub, kehrt aber in „Avengers: Endgame” in der alles entscheidenden Schlacht gegen Thanos zurück.

Wer spielte bisher Black Panther?

Genau betrachtet gab es im MCU bereits mehrere Black Panther:

T'Chaka war zu Begin von „The Fist Avenger: Civil War” noch König von Wakanda und demzufolge auch bis zu seinem Tod der Black Panther. Darsteller von T'Chaka war John Kani, der T'Challa auch in „Black Panther” noch einmal erschien.

Die Marke des Black Panther sollte eigentlich über mehrere Filme hinweg um Chadwick Boseman auf- und ausgebaut werden. Tragischerweise erkrankte Boseman bereits 2016 an Darmkrebs und erlag diesem im August 2020. Chadwick Boseman spielte Black Panther in 5 MCU-Filmen.

Erik Killmonger war der Hauptantagonist in „Black Panther”. Er besiegt T'Challa und besteigt den Thron von Wakanda. Nach der Zeremonie, die ihn zum Black Panther macht, lässt er das herzförmige Kraut verbrennen. Am Ende gewinnt, dank der heimlichen Rettung eines Krauts, T'Challa gegen Erik, der im Film von Michael B. Jordan dargestellt wurde.

Shuri (Letitia Wright), T'Challas jüngere Schwester und Wissentschaflterin von Wakanda, versucht vergeblich im zweiten Hauptfilm „Black Panther: Wakanda Forever” die Kräfte des herzförmigen Krauts zu synthetisieren, um ihren Bruder zu retten. Später im Film gelingt ihr dieser Fortschritt und mit den neuen Kräften versucht sie Wakanda vor allen Gefahren zu beschützen. Als Black Panther verzichtet sie jedoch auf den Thron und überlässt die Herrschafft über Wakanda M'Baku.

Black Panther: Alle Filme nach Kinostart sortiert

Königin Ramonda, Shuri, M'Baku, Okoye und die Dora Milaje kämpfen nach dem Tod von König T'Challa darum, ihre Nation vor den eingreifenden Weltmächten zu schützen. Während die Wakandaner sich bemühen, ihr nächstes Kapitel aufzuschlagen, müssen sich die Helden mit der Hilfe von Kriegshund Nakia und Everett Ross zusammenschließen und einen neuen Weg für das Königreich Wakanda einschlagen.

Avengers: Endgame
24.04.2019

Nach dem Fingerschnipp von Thanos (Josh Brolin) in „Avengers: Infinity War” ist die Hälfte der Lebewesen im Universum ausgelöscht. Als Nebula und Tony Stark (Robert Downey Jr.) von Captain Marvel (Brie Larson) zur Erde zurückgebracht wird, herrscht Erleichterung bei Pepper Potts und den verbliebenen Avengers. Auch wenn die Superhelden Thanos aufspüren können, so können sie die Ereignisse dennoch nicht ungeschehen machen.

Avengers: Infinity War” ist ein US-amerikanischer Superheldenfilm des Marvel Cinematic Universe (MCU). Der Film wurde von Anthony und Joe Russo inszeniert und kam im Jahr 2018 in die Kinos.

Black Panther
15.02.2018

Nach den Ereignissen in „The First Avenger: Civil War“ kehrt T’Challa alias BLACK PANTHER in sein Heimatland Wakanda zurück. Nach dem Tod seines Vaters muss der Thronfolger nun seinen rechtmäßigen Platz als König des isolierten, aber technisch weit fortgeschrittenen afrikanischen Staates einnehmen. Doch als ein alter Feind des Landes wieder auftaucht, muss T‘Challa sowohl als BLACK PANTHER, als auch als König, sein Volk durch diese Krise führen, sonst steht das Schicksal Wakandas und der ganzen Welt auf dem Spiel.

Der Film beginnt mit einer Rückblende auf den 16. Dezember 1991, als eine geheime HYDRA-Basis in Sibirien geöffnet wird und der Winter Soldier, der dort in Kryostase ist, für eine Mission reaktiviert wird. Im Rahmen dieser Mission zwingt er ein Auto von der Straße in einen Wald und tötet die Insassen, bevor er eine Ladung Chemikalien an sich nimmt, die in dem Fahrzeug transportiert wurde.